Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Aktuelle Meldungen / Missionsschrift Freundesdienst / Biblische Botschaft - Evangelisation - Glaube - Erweckung - Mission

Missionsschrift Freundesdienst / Biblische Botschaft - Evangelisation - Glaube - Erweckung - Mission

Gottes Weg erkennen

Mit Sehnsucht Seinen Weg gehen

«Tu mir kund den Weg, den ich gehen soll; denn mich verlangt nach dir.»

Psalm 143,8


Mitten in Bedrängnis

David wurde lebensbedrohlich verfolgt. In seiner Not rief er zu Gott: «Der Feind verfolgt meine Seele und schlägt mein Leben zu Boden, er legt mich ins Finstere wie die, die lange schon tot sind. Und mein Geist ist in Ängsten, mein Herz ist erstarrt in meinem Leib.»1 In seiner grossen Bedrängnis und ausweglosen Lage bat er den Allmächtigen um Gnade: «Lass mich am Morgen hören deine Gnade; denn ich hoffe auf dich. Tu mir kund den Weg, den ich gehen soll; denn mich verlangt nach dir. Errette mich, mein Gott, von meinen Feinden; zu dir nehme ich meine Zuflucht.»2


Nur ein Ziel

Nöte und Verfolgung bleiben uns Gläubigen in der Endzeit nicht erspart. Im Gegenteil: sie werden noch enorm zunehmen. «Alle, die gottselig leben wollen in Christus Jesus, müssen Verfolgung leiden.»3 David hatte nur ein Ziel, nämlich Gott wohlgefällig zu leben, war er doch zum König gesalbt worden.4

Wessen Werkzeug?

Saul, ebenfalls ein Gesalbter Gottes,5 aber vom HERRN verworfen, weil er nicht Seinen Willen tat,6 wurde ein schreckliches Werkzeug in den Händen des Teufels und einer der erbittertsten Feinde Davids. Seien wir nicht erstaunt, wenn uns vonseiten von „Gläubigen“ ähnliches zustösst. Die Bibel sagt: «Der Antichrist kommt, so sind nun schon viele Antichristen gekommen … sie sind von uns ausgegangen, aber sie waren nicht von uns.»7 Wie sollen wir uns in einer solchen Situation verhalten?

 

Herrliche Gnade

Prüfen wir doch als erstes unseren Herzenszustand – auch wenn wir uns im Recht fühlen. Der Heilige Geist zeigt uns auch die verborgenen Sünden.8 «Wer kann merken, wie oft er fehlet? Verzeihe mir die verborgenen Sünden!»9 Dann erleben wir schon früh morgens die Gnade unseres Herrn Jesus Christus,10 der für all unsere Sünden am Kreuz gelitten hat und gestorben ist, um uns zu erlösen und uns zu befreien von allen Feindesmächten. «Er hat die Mächte und Gewalten ihrer Macht entkleidet und sie öffentlich zur Schau gestellt und hat einen Triumph aus ihnen gemacht in Christus.»11

 

Unantastbarer Sieg

Wenn wir gerade in Leidenszeiten uns demütigen, erfahren wir in besonderer Weise Gottes Gnade und den Sieg unseres Herrn Jesus Christus: «Gott aber sei Dank, der uns den Sieg gibt durch unseren Herrn Jesus Christus!»12 Der Heilige Geist legt dieses unantastbare Siegesbewusstsein in unsere Herzen.8 Es ist weit wichtiger, in schweren Prüfungszeiten Jesu Gnade und Sieg zu erleben als aus der Not herauszukommen.

                                                         


weiterlesen

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.