Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Traktate / Lebenshilfe und Seelsorge / Sehnsucht nach Freiheit

zurück zur Übersicht

Sehnsucht nach Freiheit

Viele sehnen sich nach Freiheit. Sehr unterschiedlich sehen die Vorstellungen von Freiheit aus. Sie können heute die wirkliche Freiheit erleben...

BILD
(Zum Vergrößern Bild anklicken)
Artikelnummer:
51
Preis:
gratis
Bestellmenge:
Stückzahl wird jeweils auf die nächsten 10er aufgerundet

Tragen Sie bitte die gewünschte Stückzahl je Sprache ein:

deutsch:
französisch:
ukrainisch:

Ausführliche Details

Jung und Alt, ja jeder Mensch sehnt sich nach Freiheit. Frei von Zwängen, Vorschriften und Fesseln. Die einen suchen ihre Freiheit im Erfolg, andere in der Natur oder auf Reisen, die einen in Abenteuern, im Sport, in Yoga oder Meditation, wieder andere in Partys und Vergnügen. Aber die Last der Vergangenheit und Gegenwart, die inneren Ängste, Sorgen und Nöte bleiben.
Wie können wir wirklich frei sein?

Der allmächtige Gott hat für uns das Ziel, dass wir frei sind. «Ihr seid zur Freiheit berufen.» (Gal. 5,13)  Und Er allein kann uns durch Seinen Sohn Jesus Christus die wahre Freiheit geben. Wo aber finden wir diese Freiheit? Die Bibel sagt: «Wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.» (2. Kor. 3,17)  Wer nicht den Geist des Herrn hat, d.h. nicht vom Heiligen Geist erfüllt ist, ist nicht frei, sondern gebunden im Bösen, ein Knecht der Sünde. Jesus Christus, der Sohn Gottes, sagt: «Wer Sünde tut, ist ein Knecht der Sünde… Wenn euch nun der Sohn (Gottes) frei macht, so seid ihr wirklich frei.» (Joh. 8,34-36)

Kennen Sie diese Freiheit? Haben Sie sich schon durch den Herrn Jesus Christus befreien lassen? Entweder lieben Sie Ihn, den Sohn Gottes, von ganzem Herzen und leben in inniger Gemeinschaft mit Gott – oder Sie sind noch in der Sünde gefangen und von Gott getrennt. Wenn Sie heute sterben müssten: wären Sie mit Gott in Ordnung? Hätten Sie das ewige Leben?

Bereuen Sie Ihre Sünden, bekennen Sie sie und lassen Sie sich reinigen durch das Blut Jesu Christi, des Lammes Gottes, das die Sünde der Welt trug. (vgl. Joh. 1,29)  Jesus Christus hat am Kreuz Sein Leben für uns gelassen. Aus Liebe zu uns hat Er die Strafe für unsere Sünden auf sich genommen. «Der HERR warf unser aller Sünde auf ihn.» (Jes. 53,4-6)  Noch mehr: Der Herr Jesus Christus ist auferstanden und lebt. Wer an den Sohn Gottes glaubt und sich zu Ihm bekehrt, wird von neuem geboren, d.h. er empfängt die Vergebung aller Schuld, die Gewissheit des Heils und des ewigen Lebens sowie den Heiligen Geist. Wer dem Sohn Gottes sein Leben übergibt, wird wirklich frei!

Diese Freiheit hat gemäß der Bibel eine doppelte Auswirkung:

1. «Indem ihr nun frei geworden seid von der Sünde, seid ihr der Gerechtigkeit dienstbar geworden.» (Röm. 6,18)  Nicht mehr die Sünde, sondern die Gerechtigkeit bestimmt den erlösten Menschen. Der von neuem Geborene ist von der Liebe Gottes erfüllt. Die Liebe «freut sich nicht an der Ungerechtigkeit, sie freut sich aber an der Wahrheit.» (1. Kor. 13,6)  Der erlöste Mensch ist befreit von Ungerechtigkeit, Hass, Zorn, Neid, Egoismus, Materialismus, Lieblosigkeit usw. – und darf frei bleiben. Sind Sie frei?

2. «… Christus Jesus hat dich frei gemacht von dem Gesetz der Sünde und des Todes.» (Röm. 8,2)  Entweder sind wir frei in Jesus Christus, oder wir sind dem Gesetz der Sünde und des Todes unterworfen. Hat die Sünde in Ihrem Leben noch Macht? Sind Sie noch an Leidenschaften gebunden? In Süchten versklavt? Von Ängsten und psychischen Problemen geplagt? Im Egoismus gefangen? «Wenn euch nun der Sohn (Gottes) frei macht, so seid ihr wirklich frei.» (Joh. 8,34-36)

Sind Sie wirklich frei? – Auch Sie sind zur Freiheit berufen und dürfen völlig frei werden. Nehmen Sie das Wort Gottes jetzt mit glaubendem Herzen an. Bekennen Sie im Gebet Ihre Sünden und bekehren Sie sich zum Herrn Jesus Christus. Er vergibt Ihnen alle Schuld, schenkt Ihnen ein neues Leben und erfüllt Sie mit dem Heiligen Geist, dem Geist der Freiheit.

Wen der Sohn Gottes frei gemacht hat, der ist auch frei von Rechthaberei und Herrschsucht. Die Bibel sagt: «Dient einander durch die Liebe.» (Gal. 5,13)  Wo die göttliche Freiheit ist, da prägt uns die Liebe Gottes, die sich im Verhältnis zu unseren Mitmenschen zeigt. Menschliche Gesetzlichkeit führt zu zerstörender Kritik, während die göttliche Freiheit aus der Fülle des Heiligen Geistes eine tiefe Gemeinschaft unter den Christen und eine reine und heilige Liebe bewirkt. Das Wort Gottes erinnert uns: «Vor allem habt innige Liebe untereinander, denn die Liebe deckt der Sünden Menge zu.» (1. Petr. 4,8)  Durch den Herrn Jesus Christus befreite Menschen reden nicht ständig von den Sünden der andern, sondern sind von der Liebe Gottes erfüllt und geleitet.

Tragen Sie die göttliche Liebe in sich? Wenn nicht, gehen Sie auf Ihre Knie und bitten Sie den Herrn Jesus Christus im Gebet um Vergebung und Reinigung durch Sein Blut. Der HERR wird Ihnen in Seiner Gnade und Liebe begegnen und Ihr Leben völlig neu machen. Viele Schwierigkeiten in mitmenschlichen Beziehungen bleiben Ihnen in Zukunft erspart, «denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsre Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist.» (Röm. 5,5)
Beten Sie folgendes Gebet: «Herr Jesus Christus, Du hast durch Dein Sterben am Kreuz eine vollkommene Erlösung vollbracht. Du hast alle Mächte der Finsternis und Versklavung besiegt. Du bist auferstanden und lebst! Ich danke Dir für Deine große Liebe, dass Du mich reinigst von aller Sünde und mir durch den Heiligen Geist die Gewissheit des Heils schenkst. Ich liefere Dir mein Leben vorbehaltlos aus. Sei Du mein Herr in allen Lebensbereichen. Ich preise Dich, dass ich in Dir die Befreiung von aller Sünde und Gebundenheit und somit die echte Freiheit haben darf. Amen.»

Sprache: deutsch

(1)

Sprache: französisch

(2)

Sprache: ukrainisch

(31)

Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.