Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Traktate / Perspektiven / Wer kommt ins Himmelreich?

zurück zur Übersicht

Wer kommt ins Himmelreich?

Wir werden alle einmal sterben. Was geschieht dann? Die Antwort Gottes ist klar, kompetent und gewiss. Nur ganz Unverständige glauben, dass mit dem Tod alles aus sei.

BILD
(Zum Vergrößern Bild anklicken)
Artikelnummer:
63
Preis:
gratis
Bestellmenge:
Stückzahl wird jeweils auf die nächsten 10er aufgerundet

Tragen Sie bitte die gewünschte Stückzahl je Sprache ein:

deutsch:
französisch:
italienisch:
holländisch:
serbisch:

Ausführliche Details

«Wer kommt ins Himmelreich?» - Diese Frage hat die meisten Menschen schon einmal beschäftigt. Viele Leute verschiedener Religionen erkennen nämlich, dass der leibliche Tod nicht das Ende ist. Nur ganz Unverständige glauben, dass mit dem Tod alles aus sei. – Wir alle werden einmal sterben. Was geschieht dann?

Die Bibel ist das Wort Gottes und für diese Fragen allein maßgebend. Sie sagt uns ganz klar, dass es ein Himmelreich und eine Hölle gibt. Wer kommt ins Himmelreich? – Jesus Christus, der Sohn Gottes, betont: «Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr! wird ins Himmelreich kommen, sondern wer den Willen meines Vaters im Himmel tut.» (Matth. 7,21)

Wie können wir aber den Willen Gottes erkennen? Mit unserem Verstand, unserer Vernunft, unseren Gefühlen? Nein, diese sind meistens sogar das Hindernis, dass ein Mensch kindlich an das Wort Gottes glaubt.

«Die Jünger fragten Jesus: Wer ist der Größte im Himmelreich? Jesus rief ein Kind zu sich und stellte es mitten unter sie und sprach: Wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht ins Himmelreich kommen. Wer nun sich selbst erniedrigt und wird wie dies Kind, der ist der Größte im Himmelreich.» (Matth. 18,1-4)

Es liegt in der menschlichen Natur, dass man auf irgendeine Weise groß sein möchte. Viele suchen Ehre und Anerkennung im Beruf, in der Politik, als hervorragende Denker oder im Wirtshaus und unter Freunden.
«Jesus rief ein Kind zu sich und stellte es mitten unter sie.» Unter diese großen Männer stellte der Herr Jesus Christus ein Kind. Es kann keine besonderen Leistungen vorweisen. Es ist verstandesmäßig noch unreif und unerfahren. Jesu Urteil: «Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht ins Himmelreich kommen.»
Wieviele Menschen stützen sich auf ihren Verstand, ihre reiche Erfahrung und ihre jahrelang erarbeiteten Kenntnisse. Sie auch? –
Alle Erkenntnisse und Leistungen machen Sie nicht zum Größten im Himmelreich. Im Gegenteil, sie verwehren Ihnen den Weg zum Reich Gottes. Sie können die Allmacht und Liebe des Sohnes Gottes gar nicht erleben. Es fehlt Ihnen der Friede mit Gott.

Was ist zu tun? – Umkehren und wie ein Kind werden. Sonst kommen Sie nicht ins Himmelreich. Wer nicht ernstlich umkehrt, kommt in die Hölle, in die ewige Verdammnis. Keine Religion oder Weltanschauung, weder Islam, noch Buddhismus, Anthroposophie, Christliche Wissenschaft, Scientology, Spiritismus, Transzendentale Meditation oder anderes, befreit Ihre Seele von der Beschmutzung durch Ihre Sünde, die ins Verderben führt.

Darum kehren Sie um und legen Sie alle eigenen Überlegungen ab. Kommen Sie in kindlichem Glauben zum Herrn Jesus Christus. Er allein kann vom Fluch der Sünde befreien. Am Kreuz hat Er Sein Leben gelassen und alle dämonischen Mächte, samt dem Teufel, besiegt. Er hat nach Gottes heiligem Willen Sein teures Blut vergossen, das uns reinigt von allen Sünden. Dies können wir mit unserem Verstand nicht begreifen. Unser Verstand ist zu klein dafür. Aber Gott verlangt dies auch nicht. Er will vielmehr, dass wir umkehren vom verstandesmäßigen Erfassenwollen und wie ein Kind werden, das einfach glaubt und vertraut.

Warum fehlt vielen Menschen dieser kindliche Glaube an die Erlösung Jesu Christi? Warum stehen Verstand, Vernunft und Gefühle immer wieder im Weg? Der Grund liegt im Stolz und in der Überheblichkeit. Die Bibel sagt: «Gott widersteht den Hochmütigen, aber den Demütigen gibt er Gnade.» (1. Petr. 5,5)  – Sagen Sie allem Hochmut ab. Demütigen Sie sich vor Gott und den Menschen und bekennen Sie Ihre Sünden. Mancher hält sich für ganz verständig – und steckt tief in Sünde.
Sind Sie bereit, umzukehren und wie ein Kind zu werden, das nichts zu verbergen hat? Tun Sie es heute! Sonst könnte es plötzlich zu spät sein, und das Reich Gottes wäre für Sie ewig verschlossen.
«Wer nun sich selbst erniedrigt und wird wie dies Kind, der ist der Größte im Himmelreich.» Diese wunderbare Verheißung Gottes gilt auch Ihnen!

Sich selbst erniedrigen, bedeutet:
1. Bekennen Sie Ihre Sünden und bereuen Sie sie von ganzem Herzen. Legen Sie alle Heuchelei ab.
2. Kommen Sie im Glauben zum Herrn Jesus Christus. Er litt und starb am Kreuz auch für Sie. Gott hat Ihn aber von den Toten auferweckt. Jesus lebt und kommt bald wieder!
3. Stellen Sie Ihr ganzes Leben unter die Königsherrschaft Jesu Christi. Anerkennen Sie die Bibel, das Wort Gottes, in allen Lebens- und Glaubensfragen als die höchste Autorität.

Der Heilige Geist wird in Ihr Herz kommen und Ihnen die Gewissheit geben, dass Sie erlöst sind. Sie werden von tiefem Frieden, echter Freude und kindlichem Vertrauen zu Ihrem Erlöser erfüllt werden, der für Sie sorgt, Ihnen täglich hilft und Sie treu und sicher leitet.

Unser Herr Jesus Christus liebt Sie!
Zögern Sie nicht, liefern Sie jetzt Ihr Leben dem Sohn Gottes aus. Es lohnt sich!

Gebet: «Herr Jesus Christus, danke, dass Du mich so sehr liebst. Du hast am Kreuz Dein Leben für mich gelassen. Vergib mir meine Sünden. Befreie mich von allem, was mich von Dir trennt. Ich will Dir nachfolgen und mit Dir leben. Schenke mir die Gewissheit des ewigen Lebens und sei Du mein Herr. Amen.»

Sprache: deutsch

(1)

Sprache: französisch

(2)

Sprache: italienisch

(3)

Sprache: holländisch

(6)

Sprache: serbisch

(17)

Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.