Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wer wir sind / Geschichte / Wie alles begann (Entstehung)

Wie alles begann (Entstehung)

Im November 1951 stellte der junge Geschäftsmann Josef Schmid fest, dass im Vispertal/Wallis (Schweiz) niemand das gedruckte Wort Gottes - die Bibel - kannte, das für ihn täglicher Wegweiser und göttliche Stärkung für jeden Tag war. Hierauf gab Gott ihm den Auftrag, in jede Haushaltung ein Evangelium zu senden. Gleichzeitig wurden einige Gläubige gebeten, für diese Aktion in jedes Haus im Oberwallis zu beten.

Weitere größere Aktionen wurden im Dezember 1951 gestartet. Josef Schmid kaufte hierfür, ohne die Kosten zu berechnen, mehr Evangelien ein, als er mit seinen Ersparnissen und seinen drei nächsten Monatssalären bezahlen konnte. Niemand wusste von dieser Not als Gott allein, der am gleichen Tag, da der große Kauf gemacht wurde, die fehlende Differenz durch eine größere Spende von unerwarteter Seite decken liess.

Seither, seit mehr als 65 Jahren, erwartet der HERR von uns, dass wir Ihm alles geben. Darum arbeiten wir alle im Missionswerk ohne Lohn; dann schenkt der HERR alles Nötige für Sein Werk. Gott segnet diese Glaubenshaltung.

Wenige Monate später wurden anstelle von teuren Evangelien wertpapierähnliche Gutscheine für den Bezug eines Gratis-Evangeliums versandt und durch einige Verteiler weitergegeben. 1952 schenkte Gott die erste Zweigstelle in Deutschland. Weitere folgten in Kürze. Bald darauf wagte Evangelist Josef Schmid den Glaubensschritt des vollzeitlichen Dienstes für unseren HERRN.

Seit 1959 strahlt das Missionswerk Freundes-Dienst auch regelmäßig Radiosendungen über verschiedene Stationen aus.

Ohne menschliche Absicht entstand aus dem Verlangen des Gründers, dem Herrn Jesus Christus ganz zu dienen, ein gesegnetes Missionswerk, das sich einzig und vollumfänglich vom HERRN abhängig weiß.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.