Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2010 / Oktober 2010 / Überlasse Gott das Urteil!

Überlasse Gott das Urteil!

Als aber Michael ... wagte er nicht, über ihn ein Verdammungsurteil zu fällen.
(Judas 6,9)

Auch die Engel, die ihren himmlischen Rang nicht bewahrten, sondern ihre Behausung verließen, hat er für das Gericht des großen Tages festgehalten mit ewigen Banden in der Finsternis.

So sind auch Sodom und Gomorra und die umliegenden Städte, die gleicherweise wie sie Unzucht getrieben haben und anderem Fleisch nachgegangen sind, zum Beispiel gesetzt und leiden die Pein des ewigen Feuers. Ebenso sind auch diese Träumer, die ihr Fleisch beflecken, jede Herrschaft verachten und die himmlischen Mächte lästern.

Als aber Michael, der Erzengel, mit dem Teufel stritt und mit ihm rechtete um den Leichnam des Mose, wagte er nicht, über ihn ein Verdammungsurteil zu fällen, sondern sprach: Der Herr strafe dich!

Diese aber lästern alles, wovon sie nichts verstehen; was sie aber von Natur aus kennen wie die unvernünftigen Tiere, daran verderben sie. Weh ihnen! Denn sie gehen den Weg Kains und fallen in den Irrtum des Bileam um Gewinnes willen und kommen um in dem Aufruhr Korachs. Sie sind Schandflecken bei euren Liebesmahlen, prassen ohne Scheu, weiden sich selbst; sie sind Wolken ohne Wasser, vom Wind umhergetrieben, kahle, unfruchtbare Bäume, zweimal abgestorben und entwurzelt, wilde Wellen des Meeres, die ihre eigene Schande ausschäumen, umherirrende Sterne; deren Los ist die dunkelste Finsternis in Ewigkeit.

Judas 6-13

 

Gott richtet abgefallene Engel (V. 6), wie auch alle, die ein Verdammungsurteil fällen. Michael tat dies nicht einmal gegen den Teufel. Hüten wir uns andere zu richten. Lies Matth. 7,1-5. Michael, der Erzengel, führt einen siegreichen Kampf in den überirdischen Regionen (vgl. Dan. 10,12-13.20-21). Lästerer leben in ihrer eigenen Religiosität (Kain), in der Gewinnsucht (Bileam), im Aufruhr gegen Gottes Diener (Korah) (V. 11). «Sie sind Schandflecken bei euren Liebesmahlen, prassen ohne Scheu, weiden sich selbst» (V. 12). In Wirklichkeit sind sie aber innerlich leer (V. 12-13).

Wir beten für die Herstellung der Radiosendungen und der elektronischen Tonträger für den FD-Kassetten-/CD-Dienst sowie für die Gestaltung der FD-Webseiten, für die Inseratemission und die Medien allgemein, damit viele Fernstehende durch das Wort Gottes Jesus Christus als Erlöser und Herrn finden. Wir danken dem HERRN, dass wir durch diese Missionsmöglichkeiten viele Gott Fernstehende erreichen können und zahlreiche Reaktionen bekommen (Anrufe, Zuschriften, Dankeszeichen).


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.