Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2010 / Dezember 2010 / Sind wir Knechte des HERRN?

Sind wir Knechte des HERRN?

Und Josua gab das Land den Stämmen Israels zum Besitz, einem jeden sein Teil...
(Josua 12,7)

Dies sind die Könige des Landes, die die Israeliten schlugen und deren Land sie einnahmen jenseits des Jordans gegen Sonnenaufgang von dem Arnonfluss an bis an den Berg Hermon und das ganze Jordantal im Osten:

Sihon, der König der Amoriter, der in Heschbon wohnte und herrschte von Aroër an, das am Ufer des Arnonflusses liegt, und von der Mitte des Tals an und über das halbe Gilead bis an den Jabbokfluss, die Grenze der Ammoniter, und über das Jordantal bis an die Ostseite des Sees Kinneret und bis an die Ostseite des Meeres im Jordantal - das ist das Salzmeer - auf Bet-Jeschimot zu und im Süden bis unten an die Abhänge des Gebirges Pisga. Dazu das Gebiet des Königs Og von Baschan, der noch von den Riesen übrig geblieben war und in Aschtarot und Edreï wohnte und herrschte über den Berg Hermon, über Salcha und über ganz Baschan bis an das Gebiet der Geschuriter und Maachatiter und über das halbe Gilead bis zum Gebiet Sihons, des Königs von Heschbon.

Mose, der Knecht des HERRN, und die Israeliten hatten sie geschlagen. Und Mose, der Knecht des HERRN, hatte ihr Land den Rubenitern, Gaditern und dem halben Stamm Manasse zum Besitz gegeben. Dies sind die Könige des Landes, die Josua und die Israeliten schlugen, diesseits des Jordans im Westen, von Baal-Gad im Tal beim Gebirge Libanon bis an das kahle Gebirge, das ansteigt nach Seïr. Und Josua gab das Land den Stämmen Israels zum Besitz, einem jeden sein Teil, was auf den Gebirgen, im Hügelland, im Jordantal, an den Abhängen, in der Wüste und im Süden war, die Hetiter, Amoriter, Kanaaniter, Perisiter, Hiwiter und Jebusiter...

Josua 12,1-8

 

Jenseits des Jordans führte «Mose, der Knecht des HERRN» das Volk zum Sieg über die verschiedenen Könige (V. 1-6). Es gibt nichts Größeres, als «Knecht des HERRN» zu sein, d.h. im Dienst unseres Herrn Jesus Christus zu stehen, auch wenn manche Kämpfe auszustehen sind. Auch Josua kämpfte im Auftrag des HERRN und teilte das Land aus (V. 7-8), und der HERR besiegte alle Feinde (V. 9-24). Lasst uns vermehrt für die Sache des HERRN nach seinem Willen kämpfen und das ganze Land einnehmen. Jesus ist Sieger!

Wir beten für die Glaubensgeschwister in Österreich, im Südtirol, in Tschechien und Kroatien, Slowenien und Polen. Möge der HERR alle Beter, Geber, Traktatverteiler und Radiohörer reich segnen, für seinen Dienst täglich ausrüsten, viele Bekehrungen schenken und weitere nebenamtliche Mitarbeiter berufen. Wir beten um weitere Kontakte mit Gläubigen und FD-Zweige in diesen Ländern.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.