Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2011 / Februar 2011 / Lege Deine Vorurteile ab!

Lege Deine Vorurteile ab!

...dass du wieder sehend und mit dem Heiligen Geist erfüllt werdest.
(Apostelgeschichte 9,17)

Es war aber in Damaskus ein Jünger namens Ananias. Zu diesem sprach der Herr in einem Gesicht: Ananias! Er sprach: Hier bin ich, Herr!

Der Herr sprach zu ihm: Steh auf und geh in die Gasse, die man »die Gerade« nennt, und frage im Haus des Judas nach einem [Mann] namens Saulus von Tarsus. Denn siehe, er betet; und er hat in einem Gesicht einen Mann namens Ananias gesehen, der hereinkam und ihm die Hand auflegte, damit er wieder sehend werde.

Da antwortete Ananias: Herr, ich habe von vielen über diesen Mann gehört, wieviel Böses er deinen Heiligen in Jerusalem zugefügt hat. Und hier hat er Vollmacht von den obersten Priestern, alle, die deinen Namen anrufen, gefangenzunehmen!

Aber der Herr sprach zu ihm: Geh hin, denn dieser ist mir ein auserwähltes Werkzeug, um meinen Namen vor Heiden und Könige und vor die Kinder Israels zu tragen! Denn ich werde ihm zeigen, wieviel er leiden muss um meines Namens willen.

Da ging Ananias hin und trat in das Haus; und er legte ihm die Hände auf und sprach: Bruder Saul, der Herr hat mich gesandt, Jesus, der dir erschienen ist auf der Straße, die du herkamst, damit du wieder sehend wirst und erfüllt wirst mit dem Heiligen Geist!

Und sogleich fiel es wie Schuppen von seinen Augen, und er konnte augenblicklich wieder sehen und stand auf und ließ sich taufen; und er nahm Speise zu sich und kam zu Kräften. Und Saulus war etliche Tage bei den Jüngern in Damaskus.

Apostelgeschichte 9, 10-19

 

Ananias musste zuerst von allen Vorurteilen befreit werden (V. 13), um den Auftrag Gottes an Saulus ausführen zu können. Gott führt auch heute die Seinen zu Menschen, die von Jesus zur Bekehrung zubereitet sind. «Hier bin ich, Herr», soll stets auch unsere Antwort sein (V. 10). Der HERR zeigte dem Ananias, dass Saulus ein auserwähltes Werkzeug sei, um den Namen Jesu den Heiden und Königen und auch dem Volk Israel unter viel Leiden zu verkündigen (V. 15-17). In wahrer Bruderliebe ging Ananias zum betenden Saulus, sprach mit ihm und legte ihm die Hände auf. Saulus wurde sofort wieder sehend und mit dem Heiligen Geist erfüllt (V. 17-18).

Wir beten für die Hörer unserer Radiosendungen und die Leser der FD-Schriften, für die Geber, Beter und Traktatverteiler in Österreich (zweitgrößtes deutschsprachiges Land) und Südtirol sowie in Tschechien, Polen, Kroatien, Slowenien und der Slowakei. Besonders in Österreich, Südtirol und Polen sind viele Herzen offen. Wir bitten um weitere Kontakte mit Gläubigen und Gemeinden und um Mitarbeiter in diesen Gebieten.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.