Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2011 / März 2011 / Der Heilige Geist ist essentiell

Der Heilige Geist ist essentiell

Habt ihr den Heiligen Geist empfangen, als ihr gläubig wurdet?
(Apostelgeschichte 19,2)

Es geschah aber, während Apollos in Korinth war, dass Paulus, nachdem er die höhergelegenen Gebiete durchzogen hatte, nach Ephesus kam. Und als er einige Jünger fand, sprach er zu ihnen: Habt ihr den Heiligen Geist empfangen, als ihr gläubig wurdet? Sie aber antworteten ihm: Wir haben nicht einmal gehört, dass der Heilige Geist da ist! Und er sprach zu ihnen: Worauf seid ihr denn getauft worden? Sie aber erwiderten: Auf die Taufe des Johannes.
Da sprach Paulus: Johannes hat mit einer Taufe der Buße getauft und dem Volk gesagt, dass sie an den glauben sollten, der nach ihm kommt, das heißt an den Christus Jesus. Als sie das hörten, ließen sie sich taufen auf den Namen des Herrn Jesus. Und als Paulus ihnen die Hände auflegte, kam der Heilige Geist auf sie, und sie redeten in Sprachen und weissagten. Es waren aber im ganzen etwa zwölf Männer.

Und er ging in die Synagoge und trat öffentlich auf, indem er drei Monate lang Gespräche führte und sie zu überzeugen versuchte von dem, was das Reich Gottes betrifft. Da aber etliche sich verstockten und sich weigerten zu glauben, sondern den Weg vor der Menge verleumdeten, trennte er sich von ihnen und sonderte die Jünger ab und hielt täglich Lehrgespräche in der Schule eines gewissen Tyrannus. Das geschah zwei Jahre lang, so dass alle, die in [der Provinz] Asia wohnten, das Wort des Herrn Jesus hörten, sowohl Juden als auch Griechen.

Und Gott wirkte ungewöhnliche Wunder durch die Hände des Paulus, so dass sogar Schweißtücher oder Gürtel von seinem Leib zu den Kranken gebracht wurden und die Krankheiten von ihnen wichen und die bösen Geister von ihnen ausfuhren.

Apostelgeschichte 19, 1-12

 

Diese Frage muss auch heute öfters gestellt werden. Nach ihrer Bekehrung zu Jesus Christus ließen sich die Jünger von Ephesus biblisch taufen, obwohl sie bereits eine Taufe erlebt hatten (V. 4-5). Durch Handauflegung (dies war hier wegen okkulten Bindungen nötig, V. 18-19) bekamen sie den Heiligen Geist (V. 6). Alle Einwohner hörten das Wort des HERRN (V. 9-10). «Gott wirkte nicht geringe Taten durch die Hände des Paulus» (V. 11-12). Der Geist Gottes wirkte auch klare Scheidungen und Entscheidungen. 

Lasst uns täglich danken für die Gabe des Heiligen Geistes. Der Heilige Geist verändert unser ganzes Denken, Reden und Handeln. Der Heilige Geist allein vermittelt uns die göttliche Liebe zu Gott und den Mitmenschen. Hast Du die Frage der Apostel Dir selber schon gestellt und klar beantwortet oder lebst Du in einem gewohnheitsmäßigen Formen-Christentum, das diese wichtige Frage gar nicht zulässt? Die Fülle des Heiligen Geistes hat nichts zu tun mit Schwärmerei und Oberflächlichkeit, sondern führt uns in die Liebe und den Gehorsam gegenüber unserem HERRN und seinem Wort, der Bibel!


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.