Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2011 / März 2011 / Im Dienst für Gott gibt es auch Anfeindungen

Im Dienst für Gott gibt es auch Anfeindungen

...der tat der Herr das Herz auf, so dass sie darauf achtgab, was von Paulus geredet wurde.
(Apostelgeschichte 16,14)

Und eine gottesfürchtige Frau namens Lydia, eine Purpurhändlerin aus der Stadt Thyatira, hörte zu; und der Herr tat ihr das Herz auf, so dass sie aufmerksam achtgab auf das, was von Paulus geredet wurde. Als sie aber getauft worden war und auch ihr Haus, bat sie und sprach: Wenn ihr davon überzeugt seid, dass ich an den Herrn gläubig bin, so kommt in mein Haus und bleibt dort! Und sie nötigte uns.

Es geschah aber, als wir zum Gebet gingen, dass uns eine Magd begegnete, die einen Wahrsagegeist hatte und ihren Herren durch Wahrsagen großen Gewinn verschaffte. Diese folgte Paulus und uns nach, schrie und sprach: Diese Männer sind Diener des höchsten Gottes, die uns den Weg des Heils verkündigen! Und dies tat sie viele Tage lang. Paulus aber wurde unwillig, wandte sich um und sprach zu dem Geist: Ich gebiete dir in dem Namen Jesu Christi, von ihr auszufahren! Und er fuhr aus in derselben Stunde. Als aber ihre Herren sahen, dass die Hoffnung auf ihren Gewinn entschwunden war, ergriffen sie Paulus und Silas und schleppten sie auf den Marktplatz vor die Obersten der Stadt; und sie führten sie zu den Hauptleuten und sprachen: Diese Männer, die Juden sind, bringen unsere Stadt in Unruhe und verkündigen Gebräuche, welche anzunehmen oder auszuüben uns nicht erlaubt ist, da wir Römer sind! Und die Volksmenge stand ebenfalls gegen sie auf; und die Hauptleute rissen ihnen die Kleider ab und befahlen, sie mit Ruten zu schlagen.

Und nachdem sie ihnen viele Schläge gegeben hatten, warfen sie sie ins Gefängnis und geboten dem Kerkermeister, sie sicher zu verwahren. Dieser warf sie auf solchen Befehl hin ins innere Gefängnis und schloss ihre Füße in den Stock.

Apostelgeschichte 16, 14-24

 

Paulus stand im Gehorsam zu Gott, und der HERR wirkte mit ihm und bekräftigte das Wort durch mitfolgende Zeichen (vgl. Mark. 16,20). Lydia war die erste Seele in Europa, die sich bekehrt hatte (V. 14-15). Ferner wurde eine Magd vom Wahrsagegeist befreit (V. 16-18). Doch die geldgierigen Feinde des Evangeliums erregten eine harte Verfolgung gegen die treuen Verkündiger (V. 19-24). Bist Du bereit, um Jesu willen Schmach zu leiden?

Unsere Zeitschrift «Komm zum großen Kinderfreund» hat in wenigen Jahren an Beliebtheit sehr zugenommen und wird vielerorts auch in Schulen verteilt. Betet für den geistlichen Inhalt, die Gestaltung und das pünktliche Erscheinen der Kinderzeitschrift und um weitere Vergrößerung der Leserzahl. Gott segnet die FD-Kinderarbeit in aller Welt (Kinderevangelisationen und -Freizeiten), insbesondere diejenige im deutschsprachigen Raum (Kindertelefon, Poster, Traktate, Bibelkurse und reger Briefwechsel). Betet, dass der HERR viele Kinderherzen öffnet und dass Gläubige trotz Anfeindungen standhaft bleiben.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.