Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2011 / März 2011 / Wenn Gott Dich ruft, dann geh!

Wenn Gott Dich ruft, dann geh!

Nun sind wir alle hier vor Gott zugegen, um alles zu hören, was dir vom Herrn befohlen ist.
(Apostelgeschichte 10,33)

Da ging Petrus zu den Männern hinab, die von Kornelius zu ihm gesandt worden waren, und sprach: Siehe, ich bin der, den ihr sucht. Was ist der Grund für euer Kommen? Sie aber sprachen: Kornelius, der Hauptmann, ein gerechter und gottesfürchtiger Mann, der ein gutes Zeugnis hat bei dem ganzen Volk der Juden, hat von einem heiligen Engel die Weisung erhalten, dich in sein Haus holen zu lassen, um Worte von dir zu hören. Da rief er sie herein und beherbergte sie. Am folgenden Tag aber zog Petrus mit ihnen, und etliche Brüder von Joppe gingen mit ihm.

Und am anderen Tag kamen sie nach Cäsarea. Kornelius aber wartete auf sie und hatte seine Verwandten und seine vertrauten Freunde zusammengerufen. Als nun Petrus gerade hineinkam, ging ihm Kornelius entgegen und fiel ihm zu Füßen und huldigte ihm. Petrus aber richtete ihn auf und sprach: Steh auf; auch ich bin ein Mensch! Und während er sich mit ihm unterredete, ging er hinein und fand viele versammelt.

Und er sprach zu ihnen: Ihr wisst, dass es einem jüdischen Mann nicht erlaubt ist, mit einem Angehörigen eines anderen Volkes zu verkehren oder sich ihm zu nahen; doch mir hat Gott gezeigt, dass ich keinen Menschen gemein oder unrein nennen soll. Darum bin ich auch ohne Widerrede gekommen, als ich hergerufen wurde. Und nun frage ich: Aus welchem Grund habt ihr mich gerufen?

Und Kornelius sprach: Vor vier Tagen fastete ich bis zu dieser Stunde, und ich betete um die neunte Stunde in meinem Haus. Und siehe, da stand ein Mann in glänzender Kleidung vor mir und sprach: Kornelius, dein Gebet ist erhört, und deiner Almosen ist vor Gott gedacht worden! Darum sende nach Joppe und lass Simon mit dem Beinamen Petrus holen; dieser ist zu Gast im Haus Simons, eines Gerbers, am Meer; der wird zu dir reden, wenn er kommt. Da sandte ich auf der Stelle zu dir, und du hast wohl daran getan zu kommen. So sind wir nun alle gegenwärtig vor dem Angesicht Gottes, um alles zu hören, was dir von Gott aufgetragen ist!

Apostelgeschichte 10, 21-33

 

«Da stieg Petrus hinab», im wahrsten Sinn, äußerlich und innerlich. Im Gehorsam gegenüber dem HERRN redete er mit den Männern, beherbergte sie und zog mit ihnen (V. 21-23). Petrus duldete keine Menschenverehrung und bekannte demütig seine Abhängigkeit von Gott (V. 24-29). Kornelius erzählte seine Gebetserhörung (V. 30-32). Welch ein Gnadengeschenk! Kornelius und die Seinen hatten offene Herzen für das Wort des Heils in Jesus Christus. Sie waren bereit, alles zu hören, was Gott dem Petrus aufgetragen hatte (V. 33).

Wir danken unserem Herrn Jesus Christus für alle treuen, langjährigen und neuen Mitarbeiter, die auf den himmlischen Auftraggeber hören und Ihm selbstlos aus Liebe und Dankbarkeit dienen. Der HERR segne alle Diakonie-, Ganzzeit-, BLS-, Nebenberuf- und Einsatz-Mitarbeiter. Möge er weitere in seinen Dienst berufen und uns allen täglich viel Gnade, Liebe, Kraft, Weisheit und Freude im guten Kampf des Glaubens schenken.

Jesus ist Sieger!

Bitte Informationen verlangen bei: Freundes-Dienst, Postfach 23, CH-5023 Biberstein.
 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.