Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2011 / April 2011 / Jesus Christus ist auferstanden! Jesus lebt!

Jesus Christus ist auferstanden! Jesus lebt!

Er ist auferstanden, er ist nicht hier.
(Markus 16,6)

Und als der Sabbat vorüber war, kauften Maria Magdalena und Maria, die Mutter des Jakobus, und Salome wohlriechende Gewürze, um hinzugehen und ihn zu salben. Und sehr früh am ersten Tag der Woche, als die Sonne aufging, kamen sie zu dem Grab. Und sie sagten zueinander: Wer wälzt uns den Stein von dem Eingang des Grabes?

Und als sie aufblickten, sahen sie, dass der Stein weggewälzt war. Er war nämlich sehr groß. Und sie gingen in das Grab hinein und sahen einen jungen Mann zur Rechten sitzen, bekleidet mit einem langen, weißen Gewand; und sie erschraken.

Er aber spricht zu ihnen: Erschreckt nicht! Ihr sucht Jesus, den Nazarener, den Gekreuzigten; er ist auferstanden, er ist nicht hier. Seht den Ort, wo sie ihn hingelegt hatten! Aber geht hin, sagt seinen Jüngern und dem Petrus, dass er euch nach Galiläa vorangeht. Dort werdet ihr ihn sehen, wie er euch gesagt hat! Und sie gingen schnell hinaus und flohen von dem Grab. Es hatte sie aber ein Zittern und Entsetzen befallen; und sie sagten niemand etwas, denn sie fürchteten sich.

Markus 16, 1-8

 

Während des Sabbats herrschte Ruhe. Doch «am ersten Tag der Woche» (heute Sonntag genannt, aber seit 1976 von Anti-Christen zum 7. Tag erklärt), machten sich jene Frauen vor Sonnenaufgang auf, um zum Grab Jesu zu gehen (V. 1-2). In der Sache, über die sie sich Sorgen machten (der große Stein, der vor das Grab gewälzt worden war), hatte Gott bereits eingegriffen (V. 3-4).

Entsetzt euch nicht: Jesus Christus ist auferstanden (V. 5-6). Lasst uns morgens früh genügend Zeit nehmen, um Gottes Wort zu lesen. Klar ist der Auftrag:

  1. Geht hin, bezeugt die Auferstehung Jesu Christi.
  2. Bezeugt, dass Jesus vor seinen Jüngern hergeht und lebt (V. 7).

Furcht und Zittern ließen die Frauen vorübergehend schweigen, bis der HERR selber eingriff (V. 8-9).

Wir danken für den Sieg Jesu Christi am Kreuz und für seine Auferstehung und warten auf sein Wiederkommen in großer Kraft und Herrlichkeit. Möge er viel Gnade, Weisheit und Kraft zum gemeinsamen Zeugendienst der Auferstehung Jesu Christi schenken. Möge der HERR durch unsere weltweite Bibel- und Schriftenmission und durch unsere täglichen Radiosendungen Abertausende zur Bekehrung leiten und die Verkündiger Josef und Samuel J. Schmid täglich mit der Auferstehungskraft Jesu Christi ausrüsten.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.