Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2011 / Juni 2011 / Gott freut sich über ernste Gaben.

Gott freut sich über ernste Gaben.

Wir wollen den ersten Teil ... bringen und den Zehnten.
(Nehemia 10,38)

...auch dass wir jährlich die Erstlinge unseres Landes und die Erstlinge aller Früchte von allen Bäumen, Jahr für Jahr, zum Haus des Herrn bringen wollten; ebenso die Erstgeburt unserer Söhne und unseres Viehs - wie es im Gesetz geschrieben steht - und die Erstlinge unserer Rinder und unserer Schafe; dass wir das alles zum Haus unseres Gottes bringen wollten, zu den Priestern, die im Haus unseres Gottes dienen. Auch dass wir den Priestern die Erstlinge unseres Mehls und unserer Hebopfer und die Früchte von allen Bäumen, von Most und Öl in die Kammern am Haus unseres Gottes bringen wollten, ebenso den Leviten den Zehnten unseres Bodens; dass die Leviten den Zehnten erheben sollten in allen Städten, wo wir Ackerbau treiben.

Und der Priester, der Sohn Aarons, soll bei den Leviten sein, wenn sie den Zehnten erheben, und die Leviten sollen den Zehnten von ihrem Zehnten zum Haus unseres Gottes, in die Kammern des Schatzhauses hinaufbringen. Denn in die Kammern sollen die Kinder Israels und die Kinder Levis das Hebopfer vom Korn, Most und Öl bringen, weil dort die Geräte des Heiligtums sind und die Priester, welche dienen, und die Torhüter und Sänger. Und so wollen wir das Haus unseres Gottes nicht im Stich lassen.

Nehemia 10, 36-40

 

Gott gebot den Kindern Israel: «Das Beste von den Erstlingen deines Feldes sollst du in das Haus des HERRN, deines Gottes, bringen» (2. Mose 23,19). Unser Herr Jesus Christus spricht: «Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch solches alles zufallen» (Matth. 6,33). Über den Zehnten geben, lesen wir auch ausführlich im Neuen Testament. Unser allmächtiger Gott segnet alle, die Ihm auch im Geben gehorsam sind. Lies Hebr. 7,1-10 und Mal. 3,8-12. – Wir danken dem HERRN, dass viele, die durch die FD-Mission mit dem Evangelium Jesu Christi erreicht werden, sich bekehren. Dieser gnadenvolle Segen ist möglich dank Euch, liebe Geberinnen und Geber, die Ihr das Werk des HERRN oft unter grossen Opfern treu mit Spenden, auch mit Erstlingen, unterstützt. Der HERR sei Euer reicher Vergelter und segne Euch und Eure Lieben! Möge der HERR Gnade und Weisheit zum Einsatz der vorhandenen Mittel schenken und die durch Heimgang in die ewige Herrlichkeit entstandenen Lücken ausfüllen. Wir vertrauen dankend unserem Herrn Jesus Christus.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.