Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2011 / Juli 2011 / Glaube schenkt Kraft auch das menschlich Unmögliche zu erwarten.

Glaube schenkt Kraft auch das menschlich Unmögliche zu erwarten.

Darum schämt sich Gott ihrer nicht, ihr Gott genannt zu werden.
(Hebräer 11,16)

Durch Glauben erhielt auch Sarah selbst die Kraft, schwanger zu werden, und sie gebar, obwohl sie über das geeignete Alter hinaus war, weil sie den für treu achtete, der es verheißen hatte. Darum sind auch von einem Einzigen, der doch erstorben war, Nachkommen hervorgebracht worden, so zahlreich wie die Sterne des Himmels und wie der Sand am Ufer des Meeres, der nicht zu zählen ist.

Diese alle sind im Glauben gestorben, ohne das Verheißene empfangen zu haben, sondern sie haben es nur von ferne gesehen und waren davon überzeugt, und haben es willkommen geheißen und bekannt, dass sie Gäste ohne Bürgerrecht und Fremdlinge sind auf Erden; denn die solches sagen, geben damit zu erkennen, dass sie ein Vaterland suchen. Und hätten sie dabei jenes im Sinn gehabt, von dem sie ausgegangen waren, so hätten sie ja Gelegenheit gehabt, zurückzukehren; nun aber trachten sie nach einem besseren, nämlich einem himmlischen. Darum schämt sich Gott ihrer nicht, ihr Gott genannt zu werden; denn er hat ihnen eine Stadt bereitet.

Durch Glauben brachte Abraham den Isaak dar, als er geprüft wurde, und opferte den Eingeborenen, er, der die Verheißungen empfangen hatte, zu dem gesagt worden war: »In Isaak soll dir ein Same berufen werden«. Er zählte darauf, dass Gott imstande ist, auch aus den Toten aufzuerwecken, weshalb er ihn auch als ein Gleichnis wieder erhielt.

Hebräer 11, 11-19

 

«Durch den Glauben»:

  1. Leibliche Kraft, Festhalten an der Treue Gottes und Erfüllung seiner Verheißung (V. 11-12).
  2. Sehen des Verheißenen von ferne als Fremdlinge in dieser Welt und Begehren des himmlischen Vaterlandes (V. 13-16).
  3. Das Leben auf den Altar legen und Gewissheit der Totenauferweckung und des zukünftigen Lebens haben (V. 17-19).

Wir beten für die vielen Neubekehrten, für die weltweit über zwanzigtausend Teilnehmenden an unserem schriftlichen Bibelkurs in elf Sprachen und deren Betreuer sowie um weitere Bibelkreise und Hausgemeinden. Möge der HERR Gnade schenken für die Ausarbeitung weiterer Bibelkurse, deren Übersetzung und Gestaltung sowie weitere freiwillige Betreuer und Beter berufen. Durch unseren schriftlichen Bibelkurs tun viele Menschen Buße und bekehren sich zum Herrn Jesus Christus.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.