Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2011 / Juli 2011 / Gott hat uns zu seinem Fest eingeladen

Gott hat uns zu seinem Fest eingeladen

Ihr seid gekommen zu dem Berg Zion.
(Hebräer 12,22)

Denn ihr seid nicht zu dem Berg gekommen, den man anrühren konnte, und zu dem glühenden Feuer, noch zu dem Dunkel, der Finsternis und dem Gewittersturm, noch zu dem Klang der Posaune und dem Donnerschall der Worte, bei dem die Zuhörer baten, dass das Wort nicht weiter zu ihnen geredet werde - denn sie ertrugen nicht, was befohlen war: »Und wenn ein Tier den Berg berührt, soll es gesteinigt oder mit einem Pfeil erschossen werden!«

Und so schrecklich war die Erscheinung, dass Mose sprach: »Ich bin erschrocken und zittere!« -, sondern ihr seid gekommen zu dem Berg Zion und zu der Stadt des lebendigen Gottes, dem himmlischen Jerusalem, und zu Zehntausenden von Engeln, zu der Festversammlung und zu der Gemeinde der Erstgeborenen, die im Himmel angeschrieben sind, und zu Gott, dem Richter über alle, und zu den Geistern der vollendeten Gerechten, und zu Jesus, dem Mittler des neuen Bundes, und zu dem Blut der Besprengung, das Besseres redet als [das Blut] Abels.

Hebräer 12, 18-24

 

Wir sind nicht unten am Berg des Gesetzes und Gerichts, wo niemand zu bestehen vermag und sogar Mose erschrak und zitterte (V. 18-21). Aus Gnade sind wir zum «Berg Zion und zu der Stadt des lebendigen Gottes, dem himmlischen Jerusalem» gekommen (V. 22). Merken wir gut auf die Aufzählung in Vers 23-24: «Und zu dem Mittler des neuen Bundes, Jesus, und zu dem Blut der Besprengung.»

Über fünf Millionen FD-Traktate in russischer Sprache sind in den letzten Monaten für die FD-Zweige in der Ukraine, in Moldawien, Russland, Sibirien und Weissrussland sowie für die FD-Russland-Zweige in Deutschland und in der Schweiz gedruckt und in die verschiedenen Länder transportiert worden. Betet für die treuen Mitarbeitenden, die mehreren hundert treuen Traktatverteiler (auch in den Kaukasus-Ländern), die Freunde und Gläubigen in den russischsprachigen Ländern sowie für die vielen Russlanddeutschen und deren Gemeinden in Westeuropa. Wir beten um klare Bekehrungen und treue Jesus-Nachfolger, die bereit sind, das Kreuz zu tragen, denn in gewissen Ländern nimmt die Christenverfolgung wieder zu. Doch Jesus bleibt Sieger!


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.