Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2011 / Oktober 2011 / Lob und Ehre sei dem Herrn Jesus Christus!

Lob und Ehre sei dem Herrn Jesus Christus!

Hosianna! Gepriesen sei der, welcher kommt im Namen des Herrn, der König von Israel!
(Johannes 12,13)

Am folgenden Tag, als viele Leute, die zum Fest erschienen waren, hörten, dass Jesus nach Jerusalem komme, da nahmen sie Palmzweige und gingen hinaus, ihm entgegen, und riefen: Hosianna! Gepriesen sei der, welcher kommt im Namen des Herrn, der König von Israel!

Jesus aber hatte einen jungen Esel gefunden und setzte sich darauf, wie geschrieben steht: »Fürchte dich nicht, Tochter Zion! Siehe, dein König kommt, sitzend auf dem Füllen einer Eselin«. Dies verstanden aber seine Jünger anfangs nicht, doch als Jesus verherrlicht war, da erinnerten sie sich, dass dies von ihm geschrieben stand und dass sie ihm dies getan hatten.

Die Menge nun, die bei ihm war, als er Lazarus aus dem Grab gerufen und ihn aus den Toten auferweckt hatte, legte Zeugnis ab. Darum ging ihm auch die Volksmenge entgegen, weil sie gehört hatte, dass er dieses Zeichen getan hatte. Da sprachen die Pharisäer zueinander: Ihr seht, dass ihr nichts ausrichtet. Siehe, alle Welt läuft ihm nach!

Johannes 12, 12-19

 

Mit dem königlichen Einzug in Jerusalem erfüllte Jesus die Schrift, den Willen Gottes. «Fürchte dich nicht ... dein König kommt.» Wo Jesus einzieht, weicht alle Furcht. Das Eselsfüllen ist ein Zeichen der Demut unseres herrlichen Königs (V. 12-15). Die Verherrlichung Jesu öffnet das Verständnis (V. 16). Die Volksmenge bezeugte Jesu Sieg über den Tod (V. 17-18). Die Pharisäer erkannten ihre Ohnmacht, taten aber nicht Buße (V. 18).

Freundes-Dienst International wächst weltweit stark und ist oberstes Organ aller FD-Missionen. Betet um Gottes Führung für die Missionsleitung, Josef und Samuel J. Schmid, in allen Entscheidungen und für die umfangreichen administrativen Arbeiten der FD-Zentralstelle (Buchhaltung, Finanzwesen, Spendenverwaltung, Rechnungskontrolle, Versorgen der Schulen, der Hungerleidenden und der ca. 150 Mitarbeiter, umfangreiche Korrespondenz usw.), damit das Wort Gottes in aller Welt laufen kann. Betet für alle Mitarbeitenden in diesen Diensten, insbesondere für die langjährigen treuen Mittragenden: Jacqueline Schmid, Esther Lüscher, Nelli Rauschenberger. Wir beten um weitere fachlich ausgewiesene Mitarbeitende, die unserem Herrn Jesus Christus treu nachfolgen und dienen wollen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.