Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2011 / November 2011 / Gott zeigt uns unseren Zustand

Gott zeigt uns unseren Zustand

Dagegen will ich mich über das Haus Juda erbarmen und sie retten durch den Herrn, ihren Gott.
(Hosea 1,7)

Dies ist das Wort des Herrn, das an Hosea, den Sohn Beeris, erging in den Tagen Ussijas, Jotams, Ahas’ und Hiskias, der Könige von Juda, und in den Tagen Jerobeams, des Sohnes von Joas, des Königs von Israel. Als der Herr durch Hosea zu reden begann, da sprach der Herr zu ihm: Geh, erwirb dir eine hurerische Frau und Hurenkinder; denn das Land ist dem Herrn untreu geworden und hat sich der Hurerei hingegeben!

Und er ging hin und nahm Gomer, die Tochter Diblaims, zur Frau; und sie wurde schwanger und gebar ihm einen Sohn. Der Herr aber sprach zu ihm: Gib ihm den Namen »Jesreel«; denn in kurzem werde ich das in Jesreel vergossene Blut am Haus Jehus rächen und dem Königtum des Hauses Israel ein Ende machen! Und es wird geschehen an jenem Tag, da will ich den Bogen Israels zerbrechen in der Talebene von Jesreel.

Und als sie wiederum schwanger wurde und eine Tochter gebar, da sprach ER zu ihm: Nenne sie »Lo-Ruchama«; denn ich werde mich über das Haus Israel künftig nicht mehr erbarmen, dass ich ihnen vergeben würde! Dagegen will ich mich über das Haus Juda erbarmen und sie retten durch den Herrn, ihren Gott; doch nicht durch Bogen, Schwert und Kampf will ich sie retten, nicht durch Rosse noch Reiter. Als sie nun Lo-Ruchama entwöhnt hatte, wurde sie wieder schwanger und gebar einen Sohn. Da sprach ER: Nenne ihn »Lo-Ammi«; denn ihr seid nicht mein Volk, und ich bin nicht der Eure!

Hosea 1, 1-9

 

Hosea bekam von Gott einen für uns Menschen eigenartigen Auftrag, um dem Volk Gottes seinen abgefallenen Zustand zu zeigen (V. 2). Er erlebte in der eigenen Familie, was Gott mit dem Volk Israel als dessen Schöpfer und Versorger erleben musste. Sie wurden untreu und abgöttisch. Doch wendet sich der HERR denen zu (V. 7), die ihm folgen, und hilft ihnen heraus (vgl. Ps. 34,8).

Volk Gottes, richte dich ganz auf den Heiland aus!

Unsere biblisch fundierten Traktate in über 30 Sprachen erreichen viele von Gott Abgefallene, aber auch solche, die noch nie von Jesus gehört haben. Wir beten um klare Bekehrungen zu unsrem Herrn Jesus Christus in aller Welt. Möge der HERR die Herzen öffnen und zur Buße und Umkehr führen. Wir beten für die vielen Tausend treuen Verteiler. Möge der HERR sie bewahren vor Übermüdung, Angst und falschem Eifer, möge er sie ausrüsten mit der Kraft des Heiligen Geistes für ihren Zeugendienst und weitere in diesen wichtigen Dienst berufen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.