Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2011 / Dezember 2011 / Denkt aneinander

Denkt aneinander

Habe acht auf den Dienst, den du im Herrn empfangen hast, damit du ihn erfüllst!
(Kolosser 4,17)

Es grüßt euch Aristarchus, mein Mitgefangener, und Markus, der Vetter des Barnabas - ihr habt seinetwegen Anordnungen erhalten; wenn er zu euch kommt, so nehmt ihn auf! -, und Jesus, der Justus genannt wird, die aus der Beschneidung sind. Diese allein sind meine Mitarbeiter für das Reich Gottes, die mir zum Trost geworden sind.

Es grüßt euch Epaphras, der einer der Euren ist, ein Knecht des Christus, der allezeit in den Gebeten für euch kämpft, damit ihr fest steht, vollkommen und zur Fülle gebracht in allem, was der Wille Gottes ist. Denn ich gebe ihm das Zeugnis, dass er großen Eifer hat um euch und um die in Laodizea und in Hierapolis.

Es grüßt euch Lukas, der geliebte Arzt, und Demas. Grüßt die Brüder in Laodizea und den Nymphas und die Gemeinde in seinem Haus. Und wenn der Brief bei euch gelesen ist, so sorgt dafür, dass er auch in der Gemeinde der Laodizeer gelesen wird, und dass ihr auch den aus Laodizea lest. Und sagt dem Archippus: Habe acht auf den Dienst, den du im Herrn empfangen hast, damit du ihn erfüllst! Der Gruß mit meiner, des Paulus, Hand. Gedenkt an meine Fesseln! Die Gnade sei mit euch! Amen.

Kolosser 4, 10-18

 

Aristarchus, der Mitgefangene, Markus und auch Justus sind Paulus' Gehilfen am Reich Gottes und ein Trost (V. 10-11). Epaphras, ein Knecht Christi Jesu, ringt allezeit im Gebet und hat großen Fleiß, damit der Wille Gottes geschieht (V. 12-13). Gehörst Du auch in diesen Mitarbeiterkreis? Lukas, der Arzt, der Geliebte, und Demas sind noch zusammen, aber bald gewinnt Letzterer die Welt lieb (vgl. 2. Tim. 4,10-11). Der Brief, das von Gott inspirierte Wort, soll gelesen und weitergegeben werden (V. 16). Unser Leitvers (V. 17) gilt nicht nur Archippus, sondern auch Dir und mir. «Gedenket meiner Fesseln! Die Gnade sei mit euch!»

Wir beten für die Bibelverbreitung und für die um Jesu Christi Willen Verfolgten in China, die unser Herr Jesus Christus jeden einzelnen mit Namen kennt. Auch in Israel und in der arabischen Welt ist Missionsarbeit behindert. Möge das auserwählte Volk seinen gekreuzigten und auferstandenen Messias nicht mehr länger ablehnen und sich zu ihm bekehren. Auch die arabische Welt, wo zu Jesus Christus bekehrte Moslems mit der Todesstrafe verfolgt werden, braucht Erlösung und Reinigung durch das Blut Jesu Christi.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.