Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2011 / Dezember 2011 / Zu welcher Sorte Mensch gehörst Du?

Zu welcher Sorte Mensch gehörst Du?

Die aber zum Frieden raten, haben Freude.
(Sprüche 12,20)

Von der Frucht seines Mundes wird einer mit Gutem gesättigt, und was ein Mensch mit seinen Händen tut, das wird ihm vergolten. Der Weg des Narren ist richtig in seinen Augen, aber ein Weiser hört auf guten Rat. Ein Narr lässt seinen Ärger sofort merken, der Kluge aber steckt die Beleidigung ein. Wer die Wahrheit sagt, legt ein rechtes Zeugnis ab, ein falscher Zeuge aber verkündet Lügen. Wer unbedacht schwatzt, der verletzt wie ein durchbohrendes Schwert; die Zunge der Weisen aber ist heilsam. Wahrhaftige Lippen bestehen ewiglich, die Lügenzunge nur einen Augenblick.

Falschheit wohnt im Herzen derer, die Böses schmieden; die aber zum Frieden raten, haben Freude. Den Gerechten wird kein Übel treffen, aber die Gottlosen werden voll Unglück sein. Falsche Lippen sind dem Herrn ein Greuel, wer aber die Wahrheit übt, gefällt ihm wohl. Ein kluger Mensch verbirgt sein Wissen, aber das Herz der Narren schreit die Torheit heraus.

Die Hand der Fleißigen wird herrschen, eine lässige aber muss Zwangsarbeit verrichten. Kummer drückt das Herz eines Mannes nieder, aber ein gutes Wort erfreut es. Der Gerechte zeigt seinem Nächsten den rechten Weg, aber der Weg der Gottlosen führt sie irre. Der Nachlässige erjagt kein Wild, aber kostbarer Reichtum ist es, wenn ein Mensch fleißig ist. Auf dem Pfad der Gerechtigkeit ist Leben, auf ihrem Weg gibt es keinen Tod.

Sprüche 12, 14-28

 

«Viel Gutes» hängt von unserem Verhalten ab. Geraten wir in Zorn oder können wir Schmähungen überhören? Sind wir echte Zeugen? Unvorsichtige Worte verletzen (V. 14-18). Falsche Zungen und trügerische Herzen bestehen nicht lange. Wahrhaftigkeit und Friedfertigkeit bringen Freude (V. 19-21). Die Gerechtigkeit bleibt bewahrt, «Lügenmäuler sind dem HERRN ein Gräuel» (V. 21-22). Tragen wir Klugheit zur Schau? (V. 23). «Sorge im Herzen bedrückt den Menschen; aber ein freundliches Wort erfreut ihn» (V. 25). Fleiß in der Arbeit bleibt nicht unbelohnt (V. 26-28).

Wir danken unserem Herrn Jesus Christus für die treuen Mitarbeiter (Diakonie, ganzzeitliche, BLS, nebenamtliche, Missionseinsatz) in der weltweiten FD-Mission, die den Dienst unter viel Verzicht, uneigennützig und mit Hingabe und Freude tun. Betet bitte täglich für uns, damit der Feind keine Macht über uns ausüben kann und unser Herr Jesus Christus durch unseren Dienst von vielen Menschen als Erlöser und Herr angenommen und verherrlicht wird. Möge der HERR weitere ihm ergebene Mitarbeiter in seinen Dienst berufen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.