Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / Januar 2012 / Ungeduld und vorschnelles Handeln löst keine Probleme

Ungeduld und vorschnelles Handeln löst keine Probleme

Was hast du getan?
(1. Samuel 13,11)

Saul war ein Jahr König gewesen, und nachdem er zwei Jahre über Israel regiert hatte, da erwählte sich Saul 3000 Mann aus Israel, davon waren 2000 mit Saul in Michmas und auf dem Bergland von Bethel, und 1000 mit Jonathan in Gibea-Benjamin; das übrige Volk aber ließ er gehen, jeden in sein Zelt.

Und Jonathan schlug den Wachtposten der Philister, der bei Geba war, und die Philister hörten es. Saul aber ließ im ganzen Land das Schopharhorn blasen und sagen: Die Hebräer sollen es hören! Und ganz Israel hörte sagen: Saul hat den Philisterposten geschlagen; auch hat sich Israel bei den Philistern verhasst gemacht! Und das Volk wurde zusammengerufen, um Saul nach Gilgal zu folgen. Die Philister versammelten sich aber, um gegen Israel zu kämpfen: 30000 Streitwagen, 6000 Reiter und Kriegsvolk [so zahlreich] wie der Sand am Ufer des Meeres; die zogen herauf und lagerten sich bei Michmas, östlich von Beth-Awen.

Als nun die Männer von Israel sahen, dass sie in Not waren - denn das Volk war bedrängt -, da versteckte sich das Volk in Höhlen und Dickichten, in Felsklüften, Gewölben und Zisternen. Auch gingen [einige] Hebräer über den Jordan in das Land Gad und Gilead. Saul aber war noch in Gilgal; und das ganze Volk hinter ihm war verzagt. Und er wartete sieben Tage lang, bis zu der von Samuel bestimmten Zeit, aber Samuel kam nicht nach Gilgal. Und das Volk verließ ihn und zerstreute sich.

Da sprach Saul: Bringt das Brandopfer und die Friedensopfer zu mir! Und er brachte das Brandopfer dar. Und es geschah, als er gerade damit fertig war, das Brandopfer darzubringen, siehe, da kam Samuel. Da ging Saul hinaus, ihm entgegen, um ihn zu grüßen. Samuel aber sprach: Was hast du getan? Saul antwortete: Als ich sah, dass das Volk mich verließ und sich zerstreute, und dass du nicht kamst zur bestimmten Zeit, und dass die Philister bei Michmas versammelt waren, da sprach ich: Nun werden die Philister zu mir nach Gilgal herabkommen, und ich habe das Angesicht des Herrn noch nicht erbeten! Da wagte ich's und brachte das Brandopfer dar!

1. Samuel 13, 1-12

 

Bis jetzt ließ sich Saul vom HERRN leiten. Aber schon nach zwei Jahren Regierungszeit geriet Saul in Not. Sein Sohn Jonathan erschlug die Philisterwache, worauf die Philister mit einem gewaltigen Heer Saul und das ganze Kriegsvolk in große Angst versetzten (V. 1-7). Als nach sieben Tagen Ausharren Samuel zur bestimmten Zeit des Opfers nicht erschien, «begann das Volk von Saul wegzulaufen». Da versündigte sich Saul, indem er aus Angst und Ungeduld selbst Brand- und Dankopfer darbringen wollte, wozu nur die Priester von Gott befugt waren (V. 8-9; vgl. 1. Petr. 4,15). Schon nach dem Brandopfer erschien Samuel: «Was hast du getan?» Vergeblich suchte Saul sich zu rechtfertigen. Angst, um sich Schlagen, Ungeduld und Ungehorsam führen zur sündhaften Selbsthilfe, um die Gnade des HERRN zu empfangen. Der Glaube dagegen harrt aus und stützt sich auf das Opfer unseres Herrn Jesus Christus am Kreuz.

Täglich erhalten wir viele Zuschriften via E-Mail. Wir danken Gott für sein Wirken durch Internet, Presse und Inserate. Wir bitten den HERRN für die Vervollständigung der FD-Homepage, damit viele Gott Fernstehende, auch Jugendliche, mit dem Evangelium Jesu Christi erreicht werden. Wir beten auch für die irdische Obrigkeit, dass sie in Gottesfurcht den Dienst tut, sowie für die Verantwortlichen in Politik, Kirchen und Gemeinden und Massenmedien, dass sie den Willen Gottes erkennen und tun. Wir beten um weitere Zeugen Jesu Christi, die dem HERRN treu nachfolgen, und um noch mehr klare Bekehrungen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.