Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / Januar 2012 / Wenn Gott Dich ruft, mach Dich bereit!

Wenn Gott Dich ruft, mach Dich bereit!

Wenn ER dich rufen wird, so sprich: Rede, Herr, denn dein Knecht hört!
(1. Samuel 3,9)

Und der Knabe Samuel diente dem Herrn vor Eli. Zu jener Zeit war das Wort des Herrn selten; es brach sich keine Offenbarung Bahn.

Und es geschah eines Tages, dass Eli an seinem Schlafplatz lag; seine Augen hatten angefangen, schwach zu werden, so dass er nicht mehr sehen konnte.
Aber die Lampe Gottes war noch nicht erloschen; und Samuel schlief im Tempel des Herrn, wo die Lade Gottes war.

Und der Herr rief den Samuel. Er aber antwortete: Hier bin ich!
Und er lief zu Eli und sprach: Hier bin ich, denn du hast mich gerufen! Er aber sprach: Ich habe nicht gerufen; leg dich wieder schlafen! Und er ging hin und legte sich schlafen.
Da rief der Herr wiederum: Samuel! Und Samuel stand auf und ging zu Eli und sprach: Hier bin ich; denn du hast mich gerufen! Er aber sprach: Ich habe nicht gerufen, mein Sohn; leg dich wieder schlafen! Samuel aber kannte den Herrn noch nicht, und das Wort des Herrn war ihm noch nicht geoffenbart.
Da rief der Herr den Samuel wieder, zum dritten Mal. Und er stand auf und ging zu Eli und sprach: Hier bin ich, denn du hast mich gerufen! Da erkannte Eli, dass der Herr den Knaben rief; und Eli sprach zu Samuel: Geh wieder hin und leg dich schlafen; und wenn ER dich rufen wird, so sprich: Rede, Herr, denn dein Knecht hört! Und Samuel ging hin und legte sich an seinen Ort.

1. Samuel 3, 1-9

 

Auch wenn das Wort und die Offenbarung Gottes selten waren zu jener Zeit (V. 1), berief Gott dennoch den Knaben Samuel. Erblindet lag Eli an seinem Ort, Samuel dagegen im Heiligtum, wo die Lade Gottes war, Gott am Nächsten (V. 2-3). «Der HERR rief Samuel. Er aber antwortete: Siehe, hier bin ich!, und lief zu Eli.» Samuel reagierte sofort auf das Rufen und eilte zur späten Nacht- stunde zu seinem Vorgesetzten Eli. Dieser hatte ihn nicht gerufen. Nach dem dritten Mal gab er ihm die Anweisung: «Sprich: Rede, HERR, denn dein Knecht hört» (V. 4-9).

Bei der Berufung Samuels wird uns gezeigt:

  • Gott ruft auch junge Menschen;
  • nur wer sich menschlichen Autoritäten unterordnet, erlebt die klare Berufung Gottes;
  • «Siehe, hier bin ich» – richtige Einstellung jederzeit;
  • Gott beruft uns dort, wo wir nach seinem Willen in der Stille ihm nahe sind (V. 3);
  • Er ruft uns beim Namen.

Wir danken unserem Herrn Jesus Christus, dass viele Menschen seine am Kreuz vollbrachte Erlösung annehmen und aus Dankbarkeit ihr Leben ganz ihm weihen und in seinen Dienst treten. Der HERR segne die langjährigen FD-Mitarbeiter (Diakonie) und alle ganzzeitlichen, ehrenamtlichen und Einsatz-Mitarbeiter. Wir beten um weitere klare göttliche Berufungen in seinen Dienst von ihm Ergebenen und auch um Bewahrung von in der Welt nicht bewährten, oberflächlichen, selbstsüchtigen und arbeitsscheuen Scheingläubigen. Noch ist Gnadenzeit. Wir vertrauen Ihm! «... und wenn du gerufen wirst ...» verlange bitte weitere Infos bei: Missionswerk Freundes-Dienst, Postfach 23, CH-5023 Biberstein oder direkt hier online.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.