Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / Februar 2012 / Folge dem Vorbild Jesu!

Folge dem Vorbild Jesu!

Wenn ihr aber für Gutestun leidet und es geduldig ertragt, das ist Gnade bei Gott.
(1. Petrus 2,20)

Ihr Hausknechte, ordnet euch in aller Furcht euren Herren unter, nicht nur den guten und milden, sondern auch den verkehrten! Denn das ist Gnade, wenn jemand aus Gewissenhaftigkeit gegenüber Gott Kränkungen erträgt, indem er zu Unrecht leidet. Denn was ist das für ein Ruhm, wenn ihr geduldig Schläge ertragt, weil ihr gesündigt habt? Wenn ihr aber für Gutestun leidet und es geduldig ertragt, das ist Gnade bei Gott.

Denn dazu seid ihr berufen, weil auch Christus für uns gelitten und uns ein Vorbild hinterlassen hat, damit ihr seinen Fußstapfen nachfolgt. »Er hat keine Sünde getan, es ist auch kein Betrug in seinem Mund gefunden worden«; als er geschmäht wurde, schmähte er nicht wieder, als er litt, drohte er nicht, sondern übergab es dem, der gerecht richtet. Er hat unsere Sünden selbst an seinem Leib getragen auf dem Holz, damit wir, den Sünden gestorben, der Gerechtigkeit leben mögen; durch seine Wunden seid ihr heil geworden. Denn ihr wart wie Schafe, die in die Irre gehen; jetzt aber habt ihr euch bekehrt zu dem Hirten und Hüter eurer Seelen.

1. Petrus 2, 18-25

 

Gehorsam gegenüber den Vorgesetzten fällt nicht immer leicht. Sind wir bereit, Unrecht um des Gewissens willen vor Gott zu ertragen? Das ist Gnade bei Gott (V. 18-20). Jesus Christus ist unser Vorbild im Unrechterleiden. Völlig unschuldig litt er und vertraute Gott (V. 21-23). Darum hat er unsere Sünden am Kreuz getragen, damit wir, der Sünde abgestorben, ihm leben; «durch seine Wunden seid ihr heil geworden»; «ihr seid nun bekehrt» (V. 24-25).

Unser HERR, dem wir gemeinsam treu dienen, kennt auch die dringenden finanziellen Bedürfnisse der FD-Missionen und angegliederten Sozialwerke in diesem Monat. Obwohl wir alle anvertrauten Mittel betend und sparsam nach Gottes Weisung einsetzen, wachsen die Aufgaben und Bedürfnisse derart, dass allein unser Herr Jesus Christus, dem wir von Herzen vertrauen, die Seinen zum freudigen Geben bewegen kann. Wir danken dem HERRN und beten für Euch, liebe Geber und Geberinnen, sowie auch für alle, die diese Zeilen nicht lesen können aber mit uns um Gottes Hilfe bitten. Möge der HERR weitere in diesen wichtigen Dienst berufen. Liebe Geberinnen, liebe Geber, viele von Euch geben aus dem Mangel heraus, auch «das ist Gnade bei Gott». Auch Ihr seid ein wichtiges Glied, die Ihr die Verbreitung des Evangeliums Jesu Christi weltweit ermöglicht. Der HERR segnet alle, die ihm auch in finanziellen Belangen nachfolgen und freudig spenden.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.