Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / Februar 2012 / Halber Gehorsam ist Ungehorsam

Halber Gehorsam ist Ungehorsam

Gehorsam ist besser als Schlachtopfer.
(1. Samuel 15,22)

Und Samuel machte sich früh auf, um Saul am Morgen zu begegnen. Und es wurde dem Samuel berichtet: Saul ist nach Karmel gekommen, und siehe, er hat sich ein Denkmal aufgerichtet; danach hat er eine Schwenkung gemacht, ist hinübergezogen und nach Gilgal hinabgestiegen.

Als nun Samuel zu Saul kam, sprach Saul zu ihm: Gesegnet seist du vom Herrn! Ich habe das Wort des Herrn erfüllt! Samuel aber antwortete: Und was ist das für ein Blöken von Schafen in meinen Ohren, und Brüllen von Rindern, das ich da höre? Und Saul sprach: Man hat sie von den Amalekitern hergebracht; denn das Volk verschonte die besten Schafe und Rinder, um sie dem Herrn, deinem Gott, zu opfern; an dem übrigen haben wir den Bann vollstreckt! Samuel aber antwortete dem Saul: Halte still, und ich will dir sagen, was der Herr diese Nacht zu mir geredet hat! Da sprach er zu ihm: Rede!

Und Samuel sprach: Ist es nicht so, als du klein warst in deinen Augen, wurdest du das Haupt der Stämme Israels, und der Herr salbte dich zum König über Israel? Und der Herr sandte dich auf den Weg und sprach: Zieh hin und vollstrecke den Bann an den Sündern, an den Amalekitern, und bekämpfe sie, bis du sie ausgerottet hast! Warum hast du denn der Stimme des Herrn nicht gehorcht, sondern bist über die Beute hergefallen und hast getan, was böse ist in den Augen des Herrn?
Und Saul antwortete dem Samuel: Ich habe doch der Stimme des Herrn gehorcht und bin den Weg gezogen, den mich der Herr sandte, und habe Agag, den König von Amalek, hergebracht und an den Amalekitern den Bann vollstreckt! Aber das Volk hat von der Beute genommen, Schafe und Rinder, das Beste des Gebannten, um es dem Herrn, deinem Gott, in Gilgal zu opfern!
22 Samuel aber sprach zu Saul: Hat der Herr dasselbe Wohlgefallen an Schlachtopfern und Brandopfern wie daran, daß man der Stimme des Herrn gehorcht? Siehe, Gehorsam ist besser als Schlachtopfer und Folgsamkeit besser als das Fett von Widdern!

1. Samuel 15, 12-22

 

Als Samuel mit Saul spricht, ist Saul sicher: «Ich habe des HERRN Wort erfüllt» (V. 13). Doch Samuel tadelt ihn im Auftrag Gottes, dass er Schafe und Rinder verschont hat, um sie dem HERRN zu opfern. Auch wenn Saul die Schuld dem Volk zuschob, trug er doch als König die Verantwortung (V. 17). Saul hatte Gottes Auftrag gehört, die Amalekiter zu vertilgen, doch er und das Volk hatten sich an die Beute gemacht. «Warum hast du der Stimme des HERRN nicht gehorcht?» (V. 18-19). Auch das Opfern ist Sünde, wenn es gegen den Willen Gottes geschieht (V. 21-22). Was uns als gut und richtig erscheint, zählt vor Gott nicht. Wir müssen genau auf die Stimme des HERRN hören und dann auch so handeln. Halber Gehorsam ist ganzer Ungehorsam, und Ungehorsam ist Sünde.

Wir danken dem HERRN für die ca. 150 ganzzeitlichen Mitarbeiter weltweit in der FD-Mission. Unser Dienst verlangt Verzicht, vollen Einsatz und Opfer, aber noch viel mehr völligen Gehorsam von allen gegenüber dem HERRN und seinem Wort. Wir beten um die stets segensreiche Einstellung gegenüber dem HERRN und seinem gesegneten Werk, um die geistliche Vertiefung und Erbauung im Wort Gottes von allen Mitarbeitern und deren Familien, sei es in der Diakonie, ganzzeitliche, kürzere und längere Missionseinsätze und BLS. Möge der HERR weitere ihm Gehorsame in sein Werk berufen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.