Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / Februar 2012 / Leid muss begrenzt sein

Leid muss begrenzt sein

Und Samuel machte es so, wie es ihm der Herr gesagt hatte...
(1. Samuel 16,4)

Und der Herr sprach zu Samuel: Bis wann trägst du noch Leid um Saul, da ich ihn doch verworfen habe, dass er nicht mehr König sein soll über Israel? Fülle dein Horn mit Öl und geh hin, ich will dich zu Isai, dem Bethlehemiter, senden; denn unter seinen Söhnen habe ich mir einen König ausersehen!

Samuel aber sprach: Wie soll ich hingehen? Wenn Saul es erfährt, so wird er mich töten! Und der Herr sprach: Nimm eine junge Kuh mit dir und sprich: Ich bin gekommen, um dem Herrn zu opfern! Und du sollst Isai zum Schlachtopfer einladen; ich aber will dir zeigen, was du tun sollst, so dass du mir den salbst, den ich dir nennen werde!

Und Samuel machte es so, wie es ihm der Herr gesagt hatte, und begab sich nach Bethlehem. Da kamen die Ältesten der Stadt ihm zitternd entgegen und sprachen: Bedeutet dein Kommen Frieden? Er sprach: Ja, Frieden! Ich bin gekommen, um dem Herrn zu opfern. Heiligt euch und kommt mit mir zum Schlachtopfer! Und er heiligte Isai und seine Söhne und lud sie zum Schlachtopfer ein.

1. Samuel 16, 1-5

 

Der HERR lässt Samuel nicht länger trauern um Saul, den Gott verworfen hatte. Er gibt Samuel den klaren Auftrag, einen neuen König zu salben (V. 1). Gott hilft ihm aus der Angst mit dem zu vollbringenden Opfer (V. 2). «Du sollst Isai zum Opfer laden.» Da wird Gott dem Samuel zeigen, was zu tun ist «dass du mir den salbest, den ich dir nennen werde» (V. 3). Samuel geht sofort nach Bethlehem und tut genau das, was Gott ihm befohlen hat. Die über seinen Besuch entsetzten Ältesten beruhigt er: «Ich bin gekommen, dem HERRN zu opfern …» (V. 4), nach Gottes Auftrag: «er heiligte den Isai und seine Söhne …» Samuel bereitet die Familie zum Opfer vor (V. 5). Nur durch das Opfer unseres Herrn Jesus Christus am Kreuz sind wir geheiligt und für die göttliche Salbung (Geistesfülle) zubereitet.

Freundes-Dienst International hat sehr viele Aufgaben zu erfüllen und Entscheidungen zu treffen. Dazu ist nötig wie bei Samuel, Gottes Willen zu tun und seine Führungen richtig zu verstehen und umzusetzen. Betet besonders für die beiden Missionsleiter, Josef und Samuel J. Schmid, das leitende Komitee, den Stiftungsrat und die verschiedenen regionalen Missionskomitees und Leiter der Zweige mit allen Mitarbeitern. Möge der HERR in allen Beteiligten täglich völlige Hingabe an ihn in allen Lebensbereichen, Liebe und Verantwortung für sein Werk und göttliche Offenbarung für den Dienst wirken und uns täglich ausrüsten mit Weisheit, Kraft, Demut, Gnade und Liebe, damit sich noch viele Menschen zum Sohn Gottes bekehren.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.