Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / Februar 2012 / Leide - aber nur um Christi willen!

Leide - aber nur um Christi willen!

In dem Maß, wie ihr Anteil habt an den Leiden des Christus, freut euch.
(1. Petrus 4,13)

Geliebte, lasst euch durch die unter euch entstandene Feuerprobe nicht befremden, als widerführe euch etwas Fremdartiges; sondern in dem Maß, wie ihr Anteil habt an den Leiden des Christus, freut euch, damit ihr euch auch bei der Offenbarung seiner Herrlichkeit jubelnd freuen könnt.

Glückselig seid ihr, wenn ihr geschmäht werdet um des Namens des Christus willen! Denn der Geist der Herrlichkeit, [der Geist] Gottes ruht auf euch; bei ihnen ist er verlästert, bei euch aber verherrlicht. Keiner von euch soll daher als Mörder oder Dieb oder Übeltäter leiden, oder weil er sich in fremde Dinge mischt; wenn er aber als Christ leidet, so soll er sich nicht schämen, sondern er soll Gott verherrlichen in dieser Sache!

Denn die Zeit ist da, dass das Gericht beginnt beim Haus Gottes; wenn aber zuerst bei uns, wie wird das Ende derer sein, die sich weigern, dem Evangelium Gottes zu glauben? Und wenn der Gerechte [nur] mit Not gerettet wird, wo wird sich der Gottlose und Sünder wiederfinden? Daher sollen auch die, welche nach dem Willen Gottes leiden, ihre Seelen ihm als dem treuen Schöpfer anvertrauen und dabei das Gute tun.

1. Petrus 4, 12-19

 

Die Hitze, Feindschaft seitens der Ungläubigen, soll uns nicht befremden. Leiden mit Christus bringt Freude und Wonne (V. 12-13). Wenn wir um Christi willen geschmäht werden, ruht der Geist Gottes und der Herrlichkeit auf uns (V. 14). Wir sollen aber nicht leiden wegen Sünde (V. 15). Solche Leiden bringen Schande, Selbstmitleid usw. «Leidet er aber als ein Christ, so schäme er sich nicht» (V. 16). Das Gericht Gottes beginnt am Hause Gottes und geht bei der Welt weiter (V. 17-18). Unsere Seele dem HERRN anbefehlen, macht uns fähig, alle Leiden zu tragen (V. 19).

Treue Traktatverteiler verbreiten jährlich weltweit ca. 20 Millionen biblisch fundierte FD-Schriften. Oft werden sie geschmäht, angefeindet, teilweise sogar verfolgt wie alle andern, die treu im Verkündigungsdienst oder in völliger Hingabe an ihn in seinem Werk dienen. Wenn wir die Sünde bewusst meiden, gilt auch uns: «Freut euch, dass ihr mit Christus leidet». Lasst uns füreinander beten. Jesus kommt bald!


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.