Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / März 2012 / Gott hat uns eingeplant

Gott hat uns eingeplant

Darum, Brüder, seid um so eifriger bestrebt, eure Berufung und Auserwählung fest zu machen.
(2. Petrus 1,10)

Simon Petrus, Knecht und Apostel Jesu Christi, an die, welche den gleichen kostbaren Glauben wie wir empfangen haben an die Gerechtigkeit unseres Gottes und Retters Jesus Christus:

Gnade und Friede werde euch mehr und mehr zuteil in der Erkenntnis Gottes und unseres Herrn Jesus!

Da seine göttliche Kraft uns alles geschenkt hat, was zum Leben und [zum Wandel in] Gottesfurcht dient, durch die Erkenntnis dessen, der uns berufen hat durch [seine] Herrlichkeit und Tugend, durch welche er uns die überaus großen und kostbaren Verheißungen gegeben hat, damit ihr durch dieselben göttlicher Natur teilhaftig werdet, nachdem ihr dem Verderben entflohen seid, das durch die Begierde in der Welt herrscht, so setzt eben deshalb allen Eifer daran und reicht in eurem Glauben die Tugend dar, in der Tugend aber die Erkenntnis, in der Erkenntnis aber die Selbstbeherrschung, in der Selbst- beherrschung aber das standhafte Ausharren, im standhaften Ausharren aber die Gottesfurcht, in der Gottesfurcht aber die Bruderliebe, in der Bruderliebe aber die Liebe.

Denn wenn diese Dinge bei euch vorhanden sind und zunehmen, so lassen sie euch nicht träge noch unfruchtbar sein für die Erkenntnis unseres Herrn Jesus Christus. Wem dagegen diese Dinge fehlen, der ist blind und kurzsichtig und hat die Reinigung von seinen früheren Sünden vergessen. Darum, Brüder, seid um so eifriger bestrebt, eure Berufung und Auserwählung fest zu machen; denn wenn ihr diese Dinge tut, werdet ihr niemals zu Fall kommen; denn auf diese Weise wird euch der Eingang in das ewige Reich unseres Herrn und Retters Jesus Christus reichlich gewährt werden.

2. Petrus 1, 1-11

 

In Jesus Christus gibt uns Gott Gerechtigkeit, Gnade, Friede, Erkenntnis Gottes, göttliche Kraft und göttliche Natur (V. 1-4). Als reich Beschenkte sollen wir der vergänglichen Lust der Welt entfliehen und allen Fleiß anwenden zur Tugend, Erkenntnis, Mäßigkeit, Geduld, Frömmigkeit und brüderlichen und allgemeinen Liebe (V. 5-8). «Denn wenn dies alles reichlich bei euch ist», sind wir eifrig und fruchtbar, tappen nicht im Dunkeln, sondern machen unsere Berufung und Erwählung fest zum Eingang in das ewige Reich Jesu Christi (V. 8-11).

Wir beten für die über 150 ganzzeitlichen Mitarbeitenden der weltweiten Freundes-Dienst Mission, dass die geistliche Ausrüstung, gegründet auf die Bibel, das Wort Gottes, von allen Mitarbeitenden, auch von den neu Eintretenden, in Liebe, Demut und ohne Leidensscheu angestrebt wird und Erfolg versprechende, weltliche Einflüsse und Machenschaften erkannt und abgelehnt werden. Betet bitte um klare göttliche Berufungen weiterer Mitarbeiter in sein Werk, insbesondere in die Zentralstelle in Biberstein / Schweiz, wo alle Fäden zusammenlaufen und dringend weitere auf Jesus Christus ausgerichtete, ihm ergebene und fachlich fähige Mitarbeitende benötigt werden. Gott ist kein Ding unmöglich, aber er will ernstlich darum erbeten sein.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.