Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / März 2012 / Mache keine halben Sachen!

Mache keine halben Sachen!

Ein Schreiben, das in des Königs Namen geschrieben und mit des Königs Ring gesiegelt war, durfte niemand widerrufen.
(Esther 8,8)

An dem Tage schenkte der König Ahasveros der Königin Ester das Haus Hamans, des Judenfeindes. Und Mordechai wurde vom König empfangen; denn Ester hatte ihm gesagt, wie er mit ihr verwandt sei. Und der König tat ab seinen Fingerreif, den er Haman genommen hatte, und gab ihn Mordechai. Und Ester setzte Mordechai über das Haus Hamans.

Und Ester redete noch einmal vor dem König und fiel ihm zu Füßen und weinte und flehte ihn an, dass er zunichte mache die Bosheit Hamans, des Agagiters, und seine Anschläge, die er gegen die Juden erdacht hatte. Und der König streckte das goldene Zepter gegen Ester aus. Da stand Ester auf und trat vor den König und sprach:

Gefällt es dem König und habe ich Gnade gefunden vor ihm, und dünkt es den König recht und gefalle ich ihm, so möge man die Schreiben mit den Anschlägen Hamans, des Sohnes Hammedatas, des Agagiters, widerrufen, die er geschrieben hat, um die Juden umzubringen in allen Ländern des Königs. Denn wie kann ich dem Unheil zusehen, das mein Volk treffen würde? Und wie kann ich zusehen, dass mein Geschlecht umkäme?

Da sprach der König Ahasveros zur Königin Ester und zu Mordechai, dem Juden: Siehe, ich habe Ester das Haus Hamans geschenkt, und ihn hat man an einen Galgen gehängt, weil er seine Hand an die Juden gelegt hat. So schreibt nun ihr wegen der Juden, wie es euch gefällt, in des Königs Namen und siegelt's mit des Königs Ring. Denn ein Schreiben, das in des Königs Namen geschrieben und mit des Königs Ring gesiegelt war, durfte niemand widerrufen.

Esther 8, 1-8

 

Nun bekannte sich Esther zur Verwandtschaft mit Mordechai, dem der König den königlichen Fingerreif gab (V. 1-2). Doch Esther begnügte sich nicht mit der Bewahrung der Familie, sondern setzte sich für das ganze Volk Gottes in allen Ländern bis aufs Letzte ein (V. 3-6). Ist dies auch Deine Gesinnung? Der König übergab Esther Vollmacht, das Schicksal ihres Volkes zu wenden, doch konnte ein Schreiben des Königs nicht widerrufen werden (V. 7-8). Gott hat für seine Kinder aber einen Ausweg (vgl. Matth. 10,19-20).

Unsere Evangelien, Neuen Testamente, Traktate und biblisch fundierten Schriften in über 30 Sprachen gelangen jährlich in über 20 Millionen Exemplaren von den Druckereien über die Zentralstelle in Biberstein an die Zweigwerke in aller Welt und an tausende treue Verteiler. Betet für uns alle, die wir in seinem Dienst stehen. Lasst uns den HERRN für die Aufbringung der hohen Fracht- und Portokosten bitten sowie um weitere geeignete Mitarbeiter (auch nebenamtliche) für Übersetzungs-, Korrektur- und Vorbereitungsarbeiten weiterer Schriften für die weltweiten FD-Missionen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.