Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / März 2012 / Stehe dazu, wenn Du gesündigt hast - und lass Dir vergeben!

Stehe dazu, wenn Du gesündigt hast - und lass Dir vergeben!

Der Herr ist gerecht.
(Klagelieder 1,18)

Er hat ein Feuer aus der Höhe in meine Gebeine gesandt und lässt es wüten; er spannte meinen Füßen ein Netz und trieb mich zurück; er hat mich zu einer Ruine gemacht; ich bin die ganze Zeit krank! Das Joch meiner Übertretungen ist durch seine Hand angeschirrt; ineinander verschlungen sind sie mir auf den Nacken gelegt; er hat meine Kraft gebrochen. Der Herr hat mich in die Hände derer gegeben, denen ich nicht widerstehen kann. Der Herr hat alle Helden in meiner Mitte weggerafft; er hat eine Festversammlung gegen mich einberufen, um meine auserwählten [Krieger] zu zerschmettern; der Herr hat die Kelter getreten der Jungfrau, der Tochter Juda. Darum weine ich, und mein Auge, ja, mein Auge zerfließt in Tränen, weil der Tröster fern von mir ist, der meine Seele erquicken sollte; meine Kinder sind verwüstet, denn der Feind war zu stark. Zion streckt flehentlich ihre Hände aus, doch da ist niemand, der sie tröstet. Der Herr hat gegen Jakob aufgeboten seine Feinde ringsumher; Jerusalem ist unter ihnen zum Abscheu geworden.

Der Herr ist gerecht; denn ich bin widerspenstig gewesen gegen sein Reden. Hört doch zu, alle Völker, und schaut an meinen Schmerz! Meine Jungfrauen und meine jungen Männer mussten in die Gefangenschaft ziehen. Ich rief nach meinen Liebhabern, aber sie haben mich betrogen; meine Priester und meine Ältesten sind in der Stadt verschmachtet, als sie sich Speise erbettelten, um sich am Leben zu erhalten.

Ach, Herr, schau her, denn mir ist angst, mein Inneres kocht; mein Herz kehrt sich um in meiner Brust, denn ich bin sehr widerspenstig gewesen. Draußen hat mich das Schwert der Kinder beraubt, drinnen ist es wie der Tod! Sie hören mich zwar seufzen, aber ich habe niemand, der mich trösten würde; alle meine Feinde freuten sich, als sie von meinem Unglück hörten, dass du es getan hast. Wenn du aber den Tag herbeiführst, den du angekündigt hast, so werden auch sie mir gleich sein! Lass alle ihre Bosheit vor dein Angesicht kommen, und handle du an ihnen, wie du an mir gehandelt hast wegen all meiner Übertretungen! Denn meine Seufzer sind zahlreich, und mein Herz ist krank.

Klagelieder 1, 13-22

 

Im Gegensatz zu dem Joch der Sünde (V. 14) ist das Joch Jesu Christi sanft und leicht (vgl. Matth. 11,30). Wenn Gott sich zurückzieht, gewinnt der Feind die Oberhand (V. 15-16), und die Folgen sind:

  1. Verlust in der Familie;
  2. Freunde lassen uns im Stich;
  3. Ängste und körperliche Schmerzen;
  4. Triumph der Feinde (V. 17-22).

Um sich schlagen hilft nicht. «Der HERR ist gerecht, denn ich bin seinem Wort ungehorsam gewesen» (V. 18.20.22). Wer im Gebet Jesus Christus seine Sünden bekennt und an ihn glaubt, erlebt Gottes gnädiges Eingreifen.

Unser schriftlicher Bibelkurs in verschiedenen Sprachen hat tausende Teilnehmer zum Befolgen des Wortes Gottes veranlasst und zu klaren Bekehrungen und Hingaben an den Herrn Jesus Christus geführt. Wir beten für alle Teilnehmer und deren Betreuer sowie um die Übersetzung der FD-Bibelkurse in weitere Sprachen. Möge der HERR auch weitere nebenamtliche Betreuer berufen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.