Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / März 2012 / Wache und wachse!

Wache und wachse!

Wachst dagegen in der Gnade und in der Erkenntnis unseres Herrn und Retters Jesus Christus!
(2. Petrus 3,18)

Es wird aber der Tag des Herrn kommen wie ein Dieb in der Nacht; dann werden die Himmel mit Krachen vergehen, die Elemente aber vor Hitze sich auflösen und die Erde und die Werke darauf verbrennen.

Da nun dies alles aufgelöst wird, wie sehr solltet ihr euch auszeichnen durch heiligen Wandel und Gottesfurcht, indem ihr das Kommen des Tages Gottes erwartet und ihm entgegeneilt, an welchem die Himmel sich in Glut auflösen und die Elemente vor Hitze zerschmelzen werden!

Wir erwarten aber nach seiner Verheißung neue Himmel und eine neue Erde, in denen Gerechtigkeit wohnt. Darum, Geliebte, weil ihr dies erwartet, so seid eifrig darum bemüht, dass ihr als unbefleckt und tadellos vor ihm erfunden werdet in Frieden! Und seht die Langmut unseres Herrn als [eure] Rettung an, wie auch unser geliebter Bruder Paulus euch geschrieben hat nach der ihm gegebenen Weisheit, so wie auch in allen Briefen, wo er von diesen Dingen spricht. In ihnen ist manches schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Ungefestigten verdrehen, wie auch die übrigen Schriften, zu ihrem eigenen Verderben.
Ihr aber, Geliebte, da ihr dies im voraus wisst, so hütet euch, dass ihr nicht durch die Verführung der Frevler mit fortgerissen werdet und euren eigenen festen Stand verliert! Wachst dagegen in der Gnade und in der Erkenntnis unseres Herrn und Retters Jesus Christus! Ihm sei die Ehre, sowohl jetzt als auch bis zum Tag der Ewigkeit! Amen.

2. Petrus 3, 10-18

 

Der Tag des HERRN kommt plötzlich, für Viele ganz unerwartet. Wir aber sollen darauf warten und das Kommen des Tages Gottes erstreben. Ein neuer Himmel und eine neue Erde sind uns verheißen (V. 13). Darum sind wir bemüht, unbefleckt und unsträflich im Frieden erfunden zu werden. Einige schwer verständliche Bibelstellen werden von Irrlehrern falsch ausgelegt (V. 15-17). Wir sollen aber in zwei Stücken täglich wachsen: in der Gnade und in der Erkenntnis Jesu Christi.

Wir beten für die Leser unserer regelmäßig erscheinenden drei Zeitschriften:

1. Missionsschrift (deutsch, franz., ital., holl.) zur Vertiefung in der Gnade und Erkenntnis Jesu Christi, zur Vorbereitung auf sein baldiges Kommen und zur Verbreitung seines Evangeliums.

2. Einigkeit im Geist - tägliche Bibellese, gemeinsames erhörliches Beten für die Mission (siehe auch das tägliche "Wort zum Tag" auf unserer Homepage).

3. Komm zum großen Kinderfreund - zur Glaubensvertiefung und zum Zeugendienst für alle Kinder.

Jede neue Ausgabe ist ein Sieg unseres Herrn Jesus Christus, legt doch der Feind immer neue Hindernisse zum pünktlichen Erscheinen in den Weg. Darum lasst uns für die Schreibenden und alle Beteiligten in der Herstellung beten. Möge der HERR die über 20'000 Leser und Leserinnen mit Gnade und Erkenntnis Jesu Christi erfüllen, stärken, erquicken und zum Dienst ermutigen und doppelt so viele Leser/innen hinzutun. Unser HERR kommt bald!


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.