Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / März 2012 / Wer bittet, dem wird gegeben

Wer bittet, dem wird gegeben

Was bittest du ... das man dir geben soll?
(Esther 7,2)

Und als der König mit Haman zu dem Mahl kam, das die Königin Ester bereitet hatte, sprach der König zu Ester auch an diesem zweiten Tage, als er Wein getrunken hatte: Was bittest du, Königin Ester, das man dir geben soll? Und was begehrst du? Wäre es auch das halbe Königreich, es soll geschehen.

Die Königin Ester antwortete: Hab ich Gnade vor dir gefunden, o König, und gefällt es dem König, so gib mir mein Leben um meiner Bitte willen und mein Volk um meines Begehrens willen. Denn wir sind verkauft, ich und mein Volk, dass wir vertilgt, getötet und umgebracht werden. Wären wir nur zu Knechten und Mägden verkauft, so wollte ich schweigen; denn die Bedrängnis wäre nicht so groß, dass man den König darum belästigen müsste.

Der König Ahasveros antwortete und sprach zu der Königin Ester: Wer ist der oder wo ist der, der sich hat in den Sinn kommen lassen, solches zu tun? Ester sprach: Der Feind und Widersacher ist dieser niederträchtige Haman! Haman aber erschrak vor dem König und der Königin.

Und der König stand auf vom Weingelage in seinem Grimm und ging in den Garten am Palast. Aber Haman trat vor und bat die Königin Ester um sein Leben; denn er sah, dass sein Unglück vom König schon beschlossen war. Und als der König zurückkam aus dem Garten am Palast in den Saal, wo man gegessen hatte, lag Haman vor dem Lager, auf dem Ester ruhte. Da sprach der König: Will er auch der Königin Gewalt antun bei mir im Palast? Als das Wort aus des Königs Munde gekommen war, verhüllten sie Haman das Antlitz. Und Harbona, einer der Kämmerer vor dem König, sprach: Siehe, es steht ein Galgen beim Hause Hamans, fünfzig Ellen hoch, den er für Mordechai aufgerichtet hat, der doch zum Wohl des Königs geredet hat.

Der König sprach: Hängt ihn daran auf! So hängte man Haman an den Galgen, den er für Mordechai aufgerichtet hatte. Da legte sich des Königs Zorn.

Esther 7, 1-10

 

Esther konnte den richtigen Moment für ihre Bitte abwarten (V. 1-2). Sie stützte sich auf Gnade und bat um ihr eigenes und ihres Volkes Leben. Sie bekannte sich klar zum Volk Gottes, das verurteilt werden sollte (V. 3-4). Entrüstet forschte der König nach dem Urheber. Esther sagte: «... dieser niederträchtige Haman!» Wer gegen Gotteskinder kämpft und die weltliche Macht missbraucht, ist niederträchtig (V. 5-6). Der erschrockene Haman rang um sein Leben, doch dies wurde ihm noch mehr zum Verhängnis und er wurde an den für Mordechai bestimmten Galgen gehängt (V. 7-10). Vergleiche Matth. 7,1; 26,52.

Uns als durch das Blut Jesu Christi Erlöste und Begnadigte schenkt der HERR, wenn wir ihn gemeinsam darum bitten, große Kraft auch für die vielen Aufgaben in der Zentralstelle von FD International in Biberstein / Schweiz, von wo aus über 30 FD-Zweige und viele Einzelverteiler mit Schriften, Traktaten, Bibeln, Evangelien und Bibelkursen versorgt werden. Dazu gehören auch das finanzielle Versorgen der Schulen, Waisenhäuser und Ambulatorien, der Hungerleidenden und der über 150 Mitarbeiter sowie die Koordination, Logistik und die vielen Administrativarbeiten (Rechnungs-, Spenden-, Finanz- und Kontrollwesen usw.). Betet um göttliche Kraft und Weisheit für die Haupt- verantwortlichen und alle Mitarbeitenden sowie um weitere klare Berufungen zur Erledigung der vielen Telefonate, Posteingänge und -Ausgänge, Fax und E-Mail.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.