Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / März 2012 / Zuerst: Ärgere Dich über Deine Sünde!

Zuerst: Ärgere Dich über Deine Sünde!

Lasst uns unsere Herzen samt den Händen zu Gott im Himmel erheben!
(Klagelieder 3,41)

Der Herr ist mein Teil! spricht meine Seele; darum will ich auf ihn hoffen. Der Herr ist gütig gegen die, welche auf ihn hoffen, gegen die Seele, die nach ihm sucht. Gut ist's, schweigend zu warten auf die Rettung des Herrn. Es ist gut für einen Mann, das Joch zu tragen in seiner Jugend. Er sitze einsam und schweige, wenn ER es ihm auferlegt! Er stecke seinen Mund in den Staub; vielleicht ist noch Hoffnung vorhanden. Schlägt ihn jemand, so biete er ihm die Wange dar und lasse sich mit Schmach sättigen! Denn der Herr wird nicht auf ewig verstoßen; sondern wenn er betrübt hat, so erbarmt er sich auch nach der Fülle seiner Gnade; denn nicht aus Lust plagt und betrübt ER die Menschenkinder.

Wenn alle Gefangenen eines Landes mit Füßen getreten werden, wenn das Recht eines Mannes gebeugt wird vor dem Angesicht des Höchsten, wenn die Rechtssache eines Menschen verdreht wird - sollte der Herr es nicht beachten? Wer hat je etwas gesagt und es ist geschehen, ohne dass der Herr es befahl? Geht nicht aus dem Mund des Höchsten hervor das Böse und das Gute? Was beklagt sich der Mensch, der noch am Leben ist? Es hätte sich wahrlich jeder über seine Sünde zu beklagen! Lasst uns unsere Wege prüfen und erforschen und umkehren zum Herrn! Lasst uns unsere Herzen samt den Händen zu Gott im Himmel erheben! Wir sind abtrünnig und widerspenstig gewesen; das hast du nicht vergeben.

Klagelieder 3, 24-42

 

Wenn der HERR unser Teil ist, hoffen wir auf ihn und rühmen seine Freundlichkeit, seine Hilfe, seine Barmherzigkeit und seine große Güte. Unser Verhalten in Prüfungszeiten wird gekennzeichnet durch Geduld, Schweigen und auf den HERRN Hoffen (V. 24-33). Es gibt keinen Grund zu murren außer über unsere eigene Sünde (V. 34-39). Sind wir bereit, unseren Wandel zu erforschen und zu prüfen sowie zuzugeben, wenn wir gesündigt haben? Nur so können wir Gottes Vergebung und Eingreifen erleben (V. 40-42).

Durch unseren gemeinsamen Dienst schenkt unser Herr Jesus Christus viele Bekehrungen, Neugeburten und Neuhingaben an ihn. Neubekehrte sind häufig äußerlich nicht gemeindekonform und finden in Kirchen und Gemeinden oftmals keine Aufnahme und Begleitung. Lasst uns vermehrt um Gemeinden, Hausgemeinden und Bibelkreise bitten, die in der ersten Liebe und auf das Wort Gottes gegründet stehen, sowie um Erweckung unter den Gläubigen, völlige Hingabe an den Herrn Jesus Christus und weitere Bekehrungen in Kirchen, Gemeinden und Werken. Wir beten auch für die Einsamen und Zurückgefallenen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.