Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / April 2012 / Lasst uns in Liebe reden und handeln.

Lasst uns in Liebe reden und handeln.

Ohne deine Zustimmung wollte ich nichts tun, damit deine Wohltat nicht gleichsam erzwungen, sondern freiwillig sei.
(Philemon 14)

Darum, obwohl ich in Christus volle Freiheit hätte, dir zu gebieten, was sich geziemt, so will ich doch, um der Liebe willen, vielmehr eine Bitte aussprechen, in dem Zustand, in dem ich bin, nämlich als der alte Paulus, und jetzt auch ein Gefangener Jesu Christi. Ich bitte dich für mein Kind, das ich in meinen Fesseln gezeugt habe, Onesimus, der dir einst unnütz war, jetzt aber dir und mir nützlich ist. Ich sende ihn hiermit zurück; du aber nimm ihn auf wie mein eigenes Herz! Ich wollte ihn bei mir behalten, damit er mir an deiner Stelle diene in den Fesseln, die ich um des Evangeliums willen trage; aber ohne deine Zustimmung wollte ich nichts tun, damit deine Wohltat nicht gleichsam erzwungen, sondern freiwillig sei.

Philemon 8-14

 

In Christus hatte Paulus Vollmacht und volle Freiheit zu gebieten, was sich gebührt. Doch um der Liebe Willen will Paulus, der alte Mann und Gefangene Jesu Christi, nur bitten. Haben auch wir diese göttliche Einstellung? (V. 8-9). Onesimus wurde von Paulus im Gefängnis zum Glauben geführt. Gott kann uns überall gebrauchen, wenn seine Gnade und Liebe uns erfüllen. Der untreue Sklave Onesimus war früher «unnütz». Durch die klare Bekehrung und Neugeburt ist er jedoch «sehr nützlich» für alle geworden (V. 10-11). Jesus verändert auch heute unnütze Menschen. Paulus schickte den davon-gelaufenen Sklaven zu seinem Herrn zurück und «damit mein eigenes Herz»! Er wäre Paulus nützlich gewesen in «der Gefangenschaft, um des Evangeliums Willen». Doch Philemon soll zu nichts genötigt werden, sondern freiwillig handeln nach Gottes Willen (V. 12-14). Jesus macht frei!

Wir danken und beten für die vielen Hörerinnen und Hörer unserer täglichen Radiosendungen und bitten den HERRN, um sein mächtiges Wirken bei noch mehr Hörern. Betet bitte für die Verkündiger der FD-Radiomission, Josef und Samuel J. Schmid, um göttliche Liebe, Vollmacht, Weisheit und Gesundheit, damit jede Sendung biblisch fundiert den Herrn Jesus Christus verherrlicht, dass die Lieder und Botschaften ihm wohlgefällig sind und er viele tausend Hörer zu sich ziehen kann. Möge der HERR weitere Kontakte mit gläubigen Sängern und Chören für weitere Aufnahmen geistlicher Lieder schenken. Wir beten für die technische Herstellung unserer Sendungen und für guten, störungsfreien Empfang. Gläubige und Gott Fernstehende hören das Wort Gottes und erleben sein gutes Handeln.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.