Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / Mai 2012 / Lege Dein Leben in Gottes Hand! Ganz!

Lege Dein Leben in Gottes Hand! Ganz!

Wenn es so sein soll - unser Gott, dem wir dienen, kann uns aus dem glühenden Feuerofen erretten.
(Daniel 3,17)

Deswegen traten zur selben Stunde etliche chaldäische Männer herzu und verklagten die Juden. Sie ergriffen das Wort und sprachen zum König Nebukadnezar: O König, mögest du ewig leben! Du hast, o König, Befehl gegeben, dass jedermann, der den Klang der Hörner, Flöten, Zithern, Lauten, Harfen und Sackpfeifen und aller Arten von Musik hört, niederfallen und das goldene Bild anbeten soll; wer aber nicht niederfällt und anbetet, der soll in den glühenden Feuerofen geworfen werden.

Nun sind da jüdische Männer, die du über die Verwaltung der Provinz Babel bestellt hast, Sadrach, Mesach und Abednego. Diese Männer, o König, achten nicht auf dich, dienen deinen Göttern nicht und beten das goldene Bild nicht an, das du aufgestellt hast!

Da befahl Nebukadnezar mit grimmigem Zorn, dass man Sadrach, Mesach und Abednego kommen lasse. Sogleich wurden jene Männer vor den König gebracht. Nebukadnezar ergriff das Wort und sprach zu ihnen: Sadrach, Mesach und Abednego, geschieht es vorsätzlich, dass ihr meinen Göttern nicht dient und das goldene Bild nicht anbetet, das ich habe aufrichten lassen? Nun, wenn ihr bereit seid, sobald ihr den Klang der Hörner, Flöten, Zithern, Lauten, Harfen und Sackpfeifen und aller Arten von Musik hören werdet, niederzufallen und das Bild anzubeten, das ich gemacht habe, [dann ist es gut!] Wenn ihr es aber nicht anbetet, so sollt ihr augenblicklich in den glühenden Feuerofen geworfen werden! Und wer ist der Gott, der euch aus meiner Hand erretten könnte? Sadrach, Mesach und Abednego antworteten und sprachen zum König:

Nebukadnezar, wir haben es nicht nötig, dir darauf ein Wort zu erwidern. Wenn es so sein soll - unser Gott, dem wir dienen, kann uns aus dem glühenden Feuerofen erretten, und er wird uns bestimmt aus deiner Hand erretten, o König! Und auch wenn es nicht so sein soll, so wisse, o König, dass wir deinen Göttern nicht dienen und auch das goldene Bild nicht anbeten werden, das du aufgestellt hast!

Daniel 3, 8-18

 

Daniels Freunde legen ihr ganzes Leben in die Hand des HERRN, unter seinen heiligen Willen. Deshalb waren sie getrost auch in großer Lebens-gefahr. Auch die Anschuldigungen der Widersacher, die in Hass und Eifersucht die gläubigen Männer vernichten wollten, beeindruckten sie nicht (V. 8-12). Ist es für Dich wichtig, was die Leute über Deine Person reden, oder willst Du ein Freund Jesu sein? (vgl. Joh. 15,14). Bist Du bereit, um seines Namens willen Nachteile oder gar Verfolgung zu erleiden? «Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben» (Offb. 2,10).

Wir danken dem HERRN für die vielen Kinder, die auf unsere Kinderzeitschrift, Kindertraktate, -Bibelkurse und unser Kindertelefon hin uns schreiben und den Herrn Jesus Christus in ihrer Umgebung klar bezeugen. Oft stoßen sie in der Familie und Schule auf Anfeindungen. Betet für die vielen Kinder, die dem Herrn Jesus Christus entschieden nachfolgen. Möge der HERR weitere hinzutun und weitere klare Bekehrungen schenken durch unsere Kinder-evangelisationen. Unsere Kinderzeitschrift erfreut sich einer wachsenden Verbreitung. Möge der HERR alle Mitarbeitenden leiten und segnen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.