Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / Mai 2012 / Nachfolge in allen Dingen

Nachfolge in allen Dingen

Gott gab diesen vier jungen Männern Kenntnis und Verständnis für alle Schrift und Weisheit.
(Daniel 1,17)

Und der oberste Kämmerer sprach zu Daniel: Ich fürchte nur meinen Herrn, den König, der euch eure Speise und euer Getränk bestimmt hat. Denn warum sollte er wahrnehmen, dass euer Aussehen weniger gut wäre als das der anderen jungen Männer in eurem Alter? Dann wärt ihr schuld, wenn ich meinen Kopf beim König verwirkte! Da antwortete Daniel dem Aufseher, den der oberste Kämmerer über Daniel, Hananja, Misael und Asarja gesetzt hatte:

Versuche es doch zehn Tage lang mit deinen Knechten, dass man uns Gemüse zu essen und Wasser zu trinken gibt; danach soll man vor dir unser Aussehen und das Aussehen der anderen jungen Männer anschauen, die von der feinen Speise des Königs essen; nach dem, was du dann sehen wirst, handle weiter mit deinen Knechten!

Da hörte er auf sie in dieser Sache und versuchte es zehn Tage lang mit ihnen. Und nach den zehn Tagen sah man, dass sie besser aussahen und wohl- genährter waren als alle jungen Männer, die von der feinen Speise des Königs aßen. Da nahm der Aufseher ihre feine Speise und den Wein, den sie trinken sollten, weg und gab ihnen Gemüse. Und Gott gab diesen vier jungen Männern Kenntnis und Verständnis für alle Schrift und Weisheit; Daniel aber machte er verständig in allen Gesichten und Träumen.

Nachdem nun die Zeit verflossen war, nach welcher der König ihre Vorstellung befohlen hatte, führte sie der oberste Kämmerer vor Nebukadnezar. Da redete der König mit ihnen; aber keiner unter ihnen allen wurde gefunden, der Daniel, Hananja, Misael und Asarja gleichgekommen wäre; und sie traten in den Dienst des Königs. Und in allen Angelegenheiten, die Weisheit und Einsicht erforderten, nach denen der König sie fragte, fand er sie zehnmal besser als alle Traumdeuter und Wahrsager, die er in seinem ganzen Reich hatte. Und Daniel blieb bis zum ersten Jahr des Königs Kyrus.

Daniel 1, 10-21

 

Der Vorschlag zur Speise nach Gottes Willen wurde vom Aufseher trotz drohender Todesstrafe im Versagungsfall angenommen und von Gott reich gesegnet (V. 11-15). Gott will auch Dir Gelingen schenken in allem Tun. (Lies das FD-Traktat «Sieben Schritte zum Erfolg».) Nicht das Alter und die Erfahrung zählen bei Gott, sondern ganze Hingabe an ihn und kompromisslose Nachfolge. Er schenkt geöffnete Augen für Geheimnisse, die nur Gott mit seinem Geist offenbaren kann (V. 20). Er macht zuschanden die Weisheit der Gottlosen. Jesus enttäuscht uns nie mit seiner Weisheit und seinem Rat (vgl. Jes. 9,5b).

Viele wichtige Entscheidungen sind von den Hauptverantwortlichen der FD-Mission International zu fällen. Betet für die beiden Leiter, Josef und Samuel J. Schmid, deren Stellvertretende, für das leitende Komitee, den Stiftungsrat und die Verantwortlichen der Zweigwerke sowie für alle Mitarbeitenden. Betet, dass wir alle stets auf den Herrn Jesus Christus ausgerichtet sind und trotz Schwierigkeiten dem HERRN fest und treu wie Daniel nachfolgen und allezeit fröhlich und dankbar in allen Dingen sind. Der HERR tut Großes auf das Gebet ohne Unterlass und leitet die Seinen in kleinen und großen Dingen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.