Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / Mai 2012 / Stolz wird von Gott bestraft

Stolz wird von Gott bestraft

...damit die Lebenden erkennen, dass der Höchste über das Königtum der Menschen herrscht.
(Daniel 4,14)

Ich, Nebukadnezar, lebte sorglos in meinem Haus und glücklich in meinem Palast. Da hatte ich einen Traum, der mich erschreckte, und die Gedanken auf meinem Lager und die Gesichte meines Hauptes ängstigten mich. Und es wurde von mir Befehl gegeben, alle Weisen Babels vor mich zu bringen, damit sie mir die Deutung des Traumes verkündeten. Sogleich kamen die Traum-deuter, Wahrsager, Chaldäer und Zeichendeuter herbei, und ich erzählte vor ihnen den Traum; aber sie konnten mir seine Deutung nicht verkünden, bis zuletzt Daniel vor mich kam, der Beltsazar heißt nach dem Namen meines Gottes, und in welchem der Geist der heiligen Götter ist; vor dem erzählte ich meinen Traum:

Beltsazar, du Oberster der Schriftkundigen, von dem ich weiß, daß der Geist der heiligen Götter in dir ist und dass kein Geheimnis dir zu schwierig ist, [vernimm] das Traumgesicht, das ich gesehen habe, und sage mir, was es bedeutet! Das sind aber die Gesichte meines Hauptes auf meinem Lager: Ich schaute, und siehe, es stand ein Baum mitten auf der Erde, und seine Höhe war gewaltig. Der Baum war groß und stark, und sein Wipfel reichte bis an den Himmel, und er war bis ans Ende der ganzen Erde zu sehen. Sein Laub war schön und seine Frucht reichlich, und Nahrung für alle fand sich an ihm; unter ihm suchten die Tiere des Feldes Schatten, und die Vögel des Himmels wohnten in seinen Zweigen, und von ihm nährte sich alles Fleisch. Ich schaute in den Gesichten meines Hauptes auf meinem Lager, und siehe, ein heiliger Wächter stieg vom Himmel herab; und er rief mit gewaltiger Stimme und sprach:

›Haut den Baum um und schlagt seine Äste ab! Streift sein Laub ab und zerstreut seine Früchte; die Tiere unter ihm sollen wegfliehen und die Vögel von seinen Zweigen! Aber seinen Wurzelstock sollt ihr in der Erde lassen, und zwar in Fesseln aus Eisen und Erz im Gras des Feldes, damit er vom Tau des Himmels benetzt werde und mit den Tieren Anteil habe an den Kräutern der Erde. Sein menschliches Herz soll verwandelt werden, und es soll ihm ein tierisches Herz gegeben werden; und sieben Zeiten sollen über ihm vergehen. Im Rat der Wächter wurde das beschlossen, und von den Heiligen wurde es besprochen und verlangt, damit die Lebenden erkennen, dass der Höchste über das Königtum der Menschen herrscht und es gibt, wem er will, und den Niedrigsten der Menschen darüber setzt!‹

Diesen Traum habe ich, der König Nebukadnezar, gesehen; du aber, Beltsazar, gib die Auslegung, weil alle Weisen meines Reiches nicht imstande sind, mir die Deutung zu verkünden; du aber kannst es, weil der Geist der heiligen Götter in dir ist!

Daniel 4, 1-15

 

Zweimal hatte sich Nebukadnezar zu dem Gott des Himmels gestellt und schöne Dinge über ihn gesagt. Aber es war keine Änderung seines Herzens gewesen. Er blieb stolz, eigensinnig und wollte nicht anerkennen, dass der allerhöchste Gott ihm sein Königreich und seine Herrschaft gegeben hatte. Dieser König musste gedemütigt werden, bis er die Wunder und die Macht Gottes akzeptierte. Ein schrecklicher Traum deutete ihm nichts Gutes (V. 2). Auch diesmal versagten die Weisen und Wahrsager (V. 3-4). Doch Daniel konnte den Traum abermals auslegen (V. 5). In Notzeiten einzelner Menschen ist ihr Vertrauen zu Gläubigen eine Hilfe. Sind wir ein offener Brief Christi, in dem die helfende Liebe Christi lesbar ist?

Gott segnet das ausgebreitete Wort Gottes in den Niederlanden, in Belgien und Luxemburg. Mögen viele Menschen weitere aufrichtige Buße über ihre Sünde tun, sich klar zum Sohn Gottes bekehren und in seinen Dienst treten. Wir beten für unsere Mitarbeitenden in den Niederlanden (Jan und Wil Visser) und deren Gesundheit, für die treuen Beter, Geber und Traktatverteiler und um den baldigen Druck weiterer Traktate, Schriften und von «Dein treuster Freund» in Holländisch, für alle Vorbereitungsarbeiten sowie um weitere freiwillige Helfer.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.