Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / Juli 2012 / Dranbleiben!

Dranbleiben!

Ihr wisst aber, dass ich euch in Schwachheit des Fleisches zum ersten Mal das Evangelium verkündigt habe.
(Galater 4,13)

Damals aber, als ihr Gott nicht kanntet, dientet ihr denen, die von Natur nicht Götter sind. Jetzt aber, da ihr Gott erkannt habt, ja vielmehr von Gott erkannt seid, wieso wendet ihr euch wiederum den schwachen und armseligen Grund- sätzen zu, denen ihr von neuem dienen wollt? Ihr beachtet Tage und Monate und Zeiten und Jahre. Ich fürchte um euch, dass ich am Ende vergeblich um euch gearbeitet habe. Werdet doch wie ich, denn ich bin wie ihr! Ich bitte euch, ihr Brüder! Ihr habt mir nichts zuleide getan; ihr wisst aber, dass ich euch in Schwachheit des Fleisches zum ersten Mal das Evangelium verkündigt habe. Und meine Anfechtung in meinem Fleisch habt ihr nicht verachtet oder gar verabscheut, sondern wie einen Engel Gottes nahmt ihr mich auf, wie Christus Jesus.

Was war denn eure Glückseligkeit? Denn ich gebe euch das Zeugnis, dass ihr wenn möglich eure Augen ausgerissen und mir gegeben hättet. Bin ich also euer Feind geworden, weil ich euch die Wahrheit sage? Sie eifern um euch nicht in edler Weise, sondern wollen euch ausschließen, damit ihr um sie eifert. Das Eifern ist aber gut, wenn es für das Gute geschieht, und zwar allezeit, nicht nur, wenn ich bei euch anwesend bin. Meine Kinder, um die ich noch einmal Geburtswehen leide, bis Christus in euch Gestalt gewinnt - wie gerne wollte ich jetzt bei euch sein und in anderem Ton zu euch reden, denn ich weiß nicht, woran ich mit euch bin!

Galater 4, 8-20

 

In großen leiblichen Anfechtungen fand Paulus bei den Galatern gute Aufnahme (V. 14-15). Sie nahmen das Evangelium an und waren glücklich. Nun wollten sie durch menschliche Werke im Glauben wachsen (V. 9-10). Solche Gefahr droht jedem Gläubigen. Erkennen wir unsere eigene Schwach- heit und dienen wir trotzdem dem HERRN mit Freuden? Paulus zeigt die Hintergründe des Werbens gewisser Leute auf (V. 16-17). Er setzt sich in göttlicher Liebe entschieden für die Galater ein.

Wir danken dem HERRN für sein mächtiges Wirken in Italien durch die FD-Mission und beten für eine weitere Verbreitung unserer biblisch fundierten Traktate, Missionsschriften, Evangelien und Schriften sowie für die vielen treuen Gläubigen und Gemeinden, die dem HERRN treu dienen und mit uns zusammen arbeiten. Der HERR segne auch die treuen Geber und Beter. Auch beten wir um weitere Mitarbeiter, insbesondere um eine dauernde Stütze für unsere 94jährige Hauptverantwortliche, Mety Pfenninger (Italien). Sind Hindernisse da, möge der HERR sie aufdecken und wegtun lassen.

Jesus ist Sieger!


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.