Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / Juli 2012 / Gottes Wort wirkt mit Kraft

Gottes Wort wirkt mit Kraft

Der, welcher uns einst verfolgte, verkündigt jetzt als Evangelium den Glauben, den er einst zerstörte!
(Galater 1,23)

Ich lasse euch aber wissen, Brüder, dass das von mir verkündigte Evangelium nicht von Menschen stammt; ich habe es auch nicht von einem Menschen empfangen noch erlernt, sondern durch eine Offenbarung Jesu Christi. Denn ihr habt von meinem ehemaligen Wandel im Judentum gehört, dass ich die Gemeinde Gottes über die Maßen verfolgte und sie zerstörte und im Judentum viele meiner Altersgenossen in meinem Geschlecht übertraf durch über- mäßigen Eifer für die Überlieferungen meiner Väter. Als es aber Gott, der mich vom Mutterleib an ausgesondert und durch seine Gnade berufen hat, wohl- gefiel, seinen Sohn in mir zu offenbaren, damit ich ihn durch das Evangelium unter den Heiden verkündigte, ging ich sogleich nicht mit Fleisch und Blut zu Rate, zog auch nicht nach Jerusalem hinauf zu denen, die vor mir Apostel waren, sondern ging weg nach Arabien und kehrte wieder nach Damaskus zurück. Darauf, nach drei Jahren, zog ich nach Jerusalem hinauf, um Petrus kennenzulernen, und blieb fünfzehn Tage bei ihm. Ich sah aber keinen der anderen Apostel, nur Jakobus, den Bruder des Herrn.

Was ich euch aber schreibe - siehe, vor Gottes Angesicht -, ich lüge nicht! Darauf kam ich in die Gegenden von Syrien und Cilicien. Ich war aber den Gemeinden von Judäa, die in Christus sind, von Angesicht unbekannt. Sie hatten nur gehört: »Der, welcher uns einst verfolgte, verkündigt jetzt als Evangelium den Glauben, den er einst zerstörte!« Und sie priesen Gott um meinetwillen.

Galater 1, 11-24

 

Das Evangelium ist nicht von menschlicher Art, sondern eine Offenbarung Jesu Christi (V. 11-12). Paulus eiferte vormals im Judentum und verfolgte die Gemeinde Gottes (V. 13-14). Jesus Christus, den er verfolgte, begegnete ihm auf dem Weg nach Damaskus. Ananias legte ihm die Hände auf. Danach verbrachte Paulus drei Jahre in der Stille in Arabien. Erst dann lernte er Petrus und Jakobus in Jerusalem kennen (V. 15-19). Vom Heiligen Geist durch die Gemeinde zu Antiochien ausgesandt (vgl. Apg. 13,1-3), missionierte er die Heiden. Die christlichen Gemeinden in Judäa kannte er nicht. Aber sie priesen Gott über ihn (V. 20-24).

Wir danken Gott für die tiefe Verbundenheit mit Euch, liebe Betende nach «Einigkeit im Geist». Möge der HERR Euch durch sein Wort segnen und erquicken. Wir danken Euch für Eure treue Fürbitte. Euer Mittragen ist für Millionen von Menschen ein großer Segen und für uns eine wertvolle Unter- stützung in der weltweiten Missionsarbeit. Wir beten, dass der HERR weitere Glaubensgeschwister in den Fürbittedienst beruft. Betet bitte speziell für den geistlichen Inhalt und die rechtzeitige Herstellung von «Einigkeit im Geist», der Missionsschrift und der Kinderzeitschrift.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.