Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / August 2012 / Wenn Du es zu weit treibst...

Wenn Du es zu weit treibst...

Darum hat sie Gott auch dahingegeben [...]
(Römer 1,24)

Denn es wird geoffenbart Gottes Zorn vom Himmel her über alle Gottlosigkeit und Ungerechtigkeit der Menschen, welche die Wahrheit durch Ungerechtigkeit aufhalten, weil das von Gott Erkennbare unter ihnen offenbar ist, da Gott es ihnen offenbar gemacht hat; denn sein unsichtbares Wesen, nämlich seine ewige Kraft und Gottheit, wird seit Erschaffung der Welt an den Werken durch Nachdenken wahrgenommen, so dass sie keine Entschuldigung haben. Denn obgleich sie Gott erkannten, haben sie ihn doch nicht als Gott geehrt und ihm nicht gedankt, sondern sind in ihren Gedanken in nichtigen Wahn verfallen, und ihr unverständiges Herz wurde verfinstert.

Da sie sich für weise hielten, sind sie zu Narren geworden und haben die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes vertauscht mit einem Bild, das dem vergänglichen Menschen, den Vögeln und vierfüßigen und kriechenden Tieren gleicht. Darum hat sie Gott auch dahingegeben in die Begierden ihrer Herzen, zur Unreinheit, so dass sie ihre eigenen Leiber untereinander entehren, sie, welche die Wahrheit Gottes mit der Lüge vertauschten und dem Geschöpf Ehre und Gottesdienst erwiesen anstatt dem Schöpfer, der gelobt ist in Ewigkeit. Amen!

Darum hat sie Gott auch dahingegeben in entehrende Leidenschaften; denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr vertauscht mit dem wider- natürlichen; gleicherweise haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen und sind gegeneinander entbrannt in ihrer Begierde und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den verdienten Lohn ihrer Verirrung an sich selbst empfangen. Und gleichwie sie Gott nicht der Aner- kennung würdigten, hat Gott auch sie dahingegeben in unwürdige Gesinnung, zu verüben, was sich nicht geziemt, als solche, die voll sind von aller Unge- rechtigkeit, Unzucht, Schlechtigkeit, Habsucht, Bosheit; voll Neid, Mordlust, Streit, Betrug und Tücke, solche, die Gerüchte verbreiten, Verleumder, Gottes- verächter, Freche, Übermütige, Prahler, erfinderisch im Bösen, den Eltern ungehorsam; unverständig, treulos, lieblos, unversöhnlich, unbarmherzig. Obwohl sie das gerechte Urteil Gottes erkennen, dass die des Todes würdig sind, welche so etwas verüben, tun sie diese Dinge nicht nur selbst, sondern haben auch Gefallen an denen, die sie verüben.

Römer 1, 18-32

 

Gott hat den Menschen klar offenbart, was man von ihm erkennen kann. «Seit der Schöpfung der Welt» kann Gottes ewige Kraft und Gottheit von allen Menschen in seinen Werken wahrgenommen werden, «so dass sie keine Entschuldigung haben», weil sie Gott nicht preisen. Weil der Mensch Gott als Schöpfer des Himmels und der Erde verleugnet, ist das unverständige Herz verfinstert (V. 18-23). Dreimal heißt es «dahingegeben» (V. 24.26.28), weil Gottes Wahrheit in Lüge verkehrt und das Geschöpf verehrt und ihm gedient wird. Daraus folgen falsche Sexualität, wie bspw. Homosexualität (V. 26-27) und Boshaftigkeit in allen Formen. «Sie tun, was nicht recht ist» (V. 28-31).

Betet für die weltweite FD-Schriftenmission, insbesondere für die über 20 Millionen Schriftenempfänger verschiedener Sprachen, dass sich viele zum Herrn Jesus Christus bekehren und ihm treu nachfolgen. Die Gottlosen er- schweren mehr und mehr die schriftliche Wortverbreitung, oftmals auch mit Androhung von Strafklagen. Betet besonders für die vielen treuen Traktat- verteiler, die oft bedrängt und beschimpft werden, sowie um weitere Be- rufungen in diesen wichtigen Missionsdienst. Der HERR schenke allezeit Gnade zum freudigen Dienst in Hingabe. Jesus ist Sieger und schenkt viel Ewigkeitsfrucht. FD-Traktate zeigen klar Gottes Gericht und die einzig mögliche Erlösung durch den Glauben an den Herrn Jesus Christus, der Sieger ist!


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.