Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / September 2012 / Geistlich wachsen

Geistlich wachsen

Denn das Trachten des Fleisches ist Tod, das Trachten des Geistes aber Leben und Frieden. (Römer 8,6)

So gibt es jetzt keine Verdammnis mehr für die, welche in Christus Jesus sind, die nicht gemäß dem Fleisch wandeln, sondern gemäß dem Geist. Denn das Gesetz des Geistes des Lebens in Christus Jesus hat mich frei gemacht von dem Gesetz der Sünde und des Todes. Denn was dem Gesetz unmöglich war - weil es durch das Fleisch kraftlos war -, das tat Gott, indem er seinen Sohn sandte in der gleichen Gestalt wie das Fleisch der Sünde und um der Sünde willen und die Sünde im Fleisch verurteilte, damit die vom Gesetz geforderte Gerechtigkeit in uns erfüllt würde, die wir nicht gemäß dem Fleisch wandeln, sondern gemäß dem Geist. Denn diejenigen, die gemäß [der Wesensart] des Fleisches sind, trachten nach dem, was dem Fleisch entspricht; diejenigen aber, die gemäß [der Wesensart] des Geistes sind, [trachten] nach dem, was dem Geist entspricht. Denn das Trachten des Fleisches ist Tod, das Trachten des Geistes aber Leben und Frieden, weil nämlich das Trachten des Fleisches Feindschaft gegen Gott ist; denn es unterwirft sich dem Gesetz Gottes nicht, und kann es auch nicht; und die im Fleisch sind, können Gott nicht gefallen.

Römer 8, 1-8

 

Es gibt keine Verdammnis für die, die in Christus Jesus sind. Das Gesetz des Geistes macht lebendig und frei vom Gesetz der Sünde. Der Sohn Gottes verdammte die Sünde im Fleisch und erfüllt an uns den Wandel nach dem Geist. «Fleischlich gesinnt sein ist der Tod, und geistlich gesinnt sein ist Leben und Friede» (V. 6). Wir können Gott gefallen, indem wir unser Leben täglich völlig Jesus Christus ausliefern, denn nicht das Gesetz, sondern der Sohn Gottes schenkt uns die Heiligung.

Wir danken dem HERRN für alle Gläubigen und Freunde in der Schweiz, die mittragen im Gebet, Geben und Mitarbeiten. Wir beten um weitere Kontakte zu Gläubigen und Gemeinden, welche die Wichtigkeit der Missionsarbeit er- kennen und brennende Herzen für Jesus und freudigen Zeugenmut haben. Möge der HERR weitere Mitarbeiter, Beter, Geber und Traktatverteiler berufen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.