Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / Oktober 2012 / Offenkundig - nicht heimlich

Offenkundig - nicht heimlich

Da sprach das ganze Volk, das im Stadttor stand, und die Ältesten: Wir sind Zeugen! Der Herr mache die Frau, die in dein Haus kommt, wie Rahel und Lea, die beide das Haus Israel gebaut haben!
(Ruth 4,11)

Da sprach Boas zu den Ältesten und zu dem ganzen Volk: Ihr seid heute Zeugen, dass ich aus der Hand Naemis alles erworben habe, was Elimelech, und alles, was Kiljon und Machlon gehörte. Dazu habe ich mir Ruth, die Moabiterin, die Frau Machlons, zur Ehefrau erworben, um den Namen des Verstorbenen auf seinem Erbteil wieder aufzurichten, damit der Name des Verstorbenen nicht verschwinde aus der Mitte seiner Brüder und aus dem Tor seines Ortes. Ihr seid heute Zeugen!

Da sprach das ganze Volk, das im Stadttor stand, und die Ältesten: Wir sind Zeugen! Der Herr mache die Frau, die in dein Haus kommt, wie Rahel und Lea, die beide das Haus Israel gebaut haben! Werde mächtig in Ephrata und mache dir einen Namen in Bethlehem! Und dein Haus werde wie das Haus des Perez, den die Tamar dem Juda gebar, durch den Samen, den dir der Herr von dieser jungen Frau geben wird!

Ruth 4, 9-12

 

Boas betonte vor Zeugen, dass er nicht nur alles gekauft habe, sondern Ruth zur Frau nehme und dem Verstorbenen das Erbteil erhalten wolle; «ihr seid heute Zeugen» (V. 9-10). Die Zeugen wünschten Gottes Segen für Ruth und Boas: «Sei stark in Ephrata, und dein Name werde gepriesen zu Bethlehem... durch die Nachkommen, die dir der HERR geben wird von dieser jungen Frau» (V. 11-12). Ruth kam in den Stammbaum Jesu.

Betet für alle Leser der Bibel und für die FD-Bibelmission, für die Empfänger unserer Gratis-Evangelien «Dein treuster Freund» und Neuen Testamente in verschiedenen Sprachen. Das Wort Gottes weist uns den göttlichen Weg, er- quickt, stärkt, ermahnt und heiligt uns. Viele Gläubige leiden darunter, weil in Kirchen und Gemeinden dem lebendigen und ewigen Wort Gottes immer weniger Raum gegeben wird. Wir beten um die Neuausgabe des Johannes-Evangeliums «Dein treuster Freund» (in ital., holl., span., russ., portug., engl., ungar.) und um weitere klare Bekehrungen und Hingaben an den Herrn Jesus Christus, der einzig die Wahrheit ist.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.