Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / November 2012 / Bittet, so wird Euch gegeben!

Bittet, so wird Euch gegeben!

Und das ist die Freimütigkeit, die wir ihm gegenüber haben, dass er uns hört, wenn wir seinem Willen gemäß um etwas bitten.
(1. Johannes 5,14)

Und das ist die Freimütigkeit, die wir ihm gegenüber haben, dass er uns hört, wenn wir seinem Willen gemäß um etwas bitten. Und wenn wir wissen, dass er uns hört, um was wir auch bitten, so wissen wir, dass wir das Erbetene haben, das wir von ihm erbeten haben.

Wenn jemand seinen Bruder sündigen sieht, eine Sünde nicht zum Tode, so soll er bitten, und ER wird ihm Leben geben, solchen, die nicht zum Tode sündigen. Es gibt Sünde zum Tode; dass man für eine solche bitten soll, sage ich nicht. Jede Ungerechtigkeit ist Sünde; aber es gibt Sünde nicht zum Tode. Wir wissen, dass jeder, der aus Gott geboren ist, nicht sündigt; sondern wer aus Gott geboren ist, der bewahrt sich selbst, und der Böse tastet ihn nicht an. Wir wissen, dass wir aus Gott sind, und dass die ganze Welt sich im Bösen befindet. Wir wissen aber, dass der Sohn Gottes gekommen ist und uns Ver- ständnis gegeben hat, damit wir den Wahrhaftigen erkennen. Und wir sind in dem Wahrhaftigen, in seinem Sohn Jesus Christus. Dieser ist der wahrhaftige Gott und das ewige Leben. Kinder, hütet euch vor den Götzen! Amen.

1. Johannes 5, 14-21

 

Im Sohn Gottes haben wir die Zuversicht zu erhörlichem Beten nach seinem Willen. Nicht alle können auf das Missionsfeld, aber wir alle können für die Errettung kostbarer Seelen beten (V. 14-15). Für alle Glaubensgeschwister, die in Sünde verstrickt sind, sollen wir beten. «Jede Ungerechtigkeit ist Sünde.» Der aus Gott Geborene hat Sieg über die Sünde. «Der Böse tastet ihn nicht an» (V. 18-19). Der Sohn Gottes hat uns den Sinn dafür gegeben, den Wahr- haftigen zu erkennen (V. 20-21).

Wir beten für die Herstellung der Radiosendungen und Telefonpredigten sowie der elektronischen Tonträger (CDs, MP3, Kassetten) und deren Verbreitung in aller Welt, damit viele Fernstehende durch das Wort Gottes Jesus Christus als Erlöser und Herrn finden. Wir danken dem HERRN, dass wir durch diese Missionsmöglichkeiten viele Hörerinnen und Hörer erreichen können und zahl- reiche Reaktionen bekommen (Anrufe, Zuschriften, Dankeszeichen).

Herzlichen Dank für Eure Gebete für diese Verkündigungsdienste!


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.