Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2012 / Dezember 2012 / Verlasse dich ganz auf Gott!

Verlasse dich ganz auf Gott!

Was hast du mir da angetan!
(1. Mose 12,18)

Da aber eine Hungersnot im Land herrschte, zog Abram nach Ägypten hinab, um sich dort aufzuhalten; denn die Hungersnot lastete schwer auf dem Land. Und es geschah, als er sich Ägypten näherte, da sprach er zu seiner Frau Sarai: Sieh doch, ich weiß, dass du eine Frau von schöner Gestalt bist. Wenn dich nun die Ägypter sehen, so werden sie sagen: Das ist seine Frau! Und sie werden mich töten und dich leben lassen. So sage doch, du seist meine Schwester, damit es mir um deinetwillen gut geht, und meine Seele am Leben bleibt um deinetwillen! Und es geschah, als Abram nach Ägypten kam, da sahen die Ägypter, dass die Frau sehr schön war. Und als die Fürsten des Pharao sie sahen, priesen sie sie vor dem Pharao. Da wurde die Frau in das Haus des Pharao gebracht.

Und es ging Abram gut um ihretwillen; und er bekam Schafe, Rinder und Esel, Knechte und Mägde, Eselinnen und Kamele. Aber der Herr schlug den Pharao und sein Haus mit großen Plagen um Sarais, der Frau Abrams, willen. Da rief der Pharao den Abram und sprach: Was hast du mir da angetan! Warum hast du mir nicht mitgeteilt, dass sie deine Frau ist? Warum hast du gesagt: »Sie ist meine Schwester«, so dass ich sie mir zur Frau nehmen wollte? Und nun siehe, da ist deine Frau; nimm sie und geh! Und der Pharao bestimmte seinet- wegen Männer, die ihm und seiner Frau und allem, was er hatte, das Geleit gaben.

1. Mose 12, 10-20

 

Obwohl Abram ganz eindeutig Gott gehorchte und unter seinem Segen stand, ließ er sich plötzlich durch die Schwierigkeiten leiten (V. 10), bekam es mit der Angst zu tun (V. 11-12) und ließ sich in Lüge verstricken (V. 13). Jeder Mensch ist zu allem fähig, auch Gottesmänner wie Abram. Er war am Verhalten Pharaos gegenüber Sarai mitschuldig (V. 19). Doch wie groß ist die Gnade und Barmherzigkeit Gottes gegenüber allen seinen Kindern, die aufrichtigen Herzens dem HERRN nachfolgen wollen - wie tief sie auch fallen mögen (vgl. Ps. 37,23-24).

Betet für unseren vielfältigen Seelsorgedienst (mündlich, telefonisch, schriftlich, per E-Mail), für die Neubekehrten, die keine Gemeinde finden, für Zurück- gefallene, denen es schwer fällt, an die Gnade Jesu Christi zu glauben, für die vielen mit finanziellen Problemen, für die Ehen und Familien, wo Schwierig- keiten und Zerrüttung herrschen, für Geschiedene, für die Einsamen und die schwergeprüften Kranken, für die um Jesu Willen Verfolgten, die Leid- tragenden und Sterbenden, Depressiven und okkult Belasteten. Unser Herr Jesus Christus ist die Lösung aller Probleme. Er allein macht recht frei. Wir beten um nebenamtliche Seelsorger.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.