Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / Januar 2013 / Christen mit Charakter

Christen mit Charakter

Und es geschah zur selben Zeit, da redete Abimelech in Begleitung seines Heerführers Pichol mit Abraham und sprach: Gott ist mit dir in allem, was du tust. So schwöre mir nun hier bei Gott, dass du weder an mir, noch an meinen Kindern, noch an meinen Kindeskindern treulos handeln wirst. Dieselbe Freundschaft, die ich dir bewiesen habe, sollst du auch an mir beweisen und an dem Land, in dem du ein Fremdling bist!

Da sprach Abraham: Ich will schwören!
Und Abraham stellte Abimelech zur Rede wegen des Wasserbrunnens, den die Knechte Abimelechs mit Gewalt genommen hatten. Da antwortete Abimelech: Ich weiß nichts davon; wer hat das getan? Du hast mir gar nichts erzählt, und ich habe auch nichts davon gehört bis zu diesem Tag! Da nahm Abraham Schafe und Rinder und gab sie Abimelech, und sie machten beide einen Bund miteinander. Und Abraham stellte sieben Lämmer beiseite.

Da sprach Abimelech zu Abraham: Was sollen die sieben Lämmer hier, die du beiseitegestellt hast? Er antwortete: Du sollst sieben Lämmer von meiner Hand nehmen, damit sie ein Zeugnis für mich seien, dass ich diesen Brunnen gegraben habe! Daher wird der Ort Beerscheba genannt, weil sie beide dort einander schworen. Als sie aber den Bund in Beerscheba geschlossen hatten, machten sich Abimelech und Pichol, sein Heerführer, auf und zogen wieder in das Land der Philister. [Abraham] aber pflanzte eine Tamariske in Beerscheba und rief dort den Namen des Herrn, des ewigen Gottes, an. Und Abraham hielt sich lange Zeit als Fremdling im Land der Philister auf.

1. Mose 21, 22-34

 

Abimelech erkannte, dass Gott mit dem Fremdling Abraham war (V. 22). Auch wenn die Welt uns als Fremdlinge behandelt, so muss doch jedermann erkennen, dass unser Herr Jesus Christus mit uns ist, wenn wir wirklich ihm nachfolgen (vgl. Apg. 4,13). Wirkliche Gesinnung Jesu Christi führt zur Klärung bestehender Hindernisse (V. 25-29), die vor echter Allianz beseitigt werden müssen (V. 30-32). Auch als Fremdling rief Abraham den Namen des HERRN, des ewigen Gottes, an. Handelst Du ebenso?

In großer Dankbarkeit beten wir für Euch, liebe Missionsfreunde in Deutsch- land. In der tiefen Gemeinschaft in unserem Herrn Jesus Christus wissen wir uns mit Euch innig verbunden, liebe Beter, Geber und Traktatverteiler. Der HERR wirkt auch in Deutschland Großes durch unseren gemeinsamen Dienst: Menschen bekehren sich zum Herrn Jesus Christus und erleben die Neu- geburt, Gläubige begeben sich tiefer in seine Gemeinschaft und erleben seine Hilfe, christliche Gemeinden nehmen die Bibel als Wort Gottes in der Verkündi- gung wieder ernst. «Gott ist mit dir in allem, was du tust.»


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.