Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / Januar 2013 / Sei gehorsam, empfange Segen!

Sei gehorsam, empfange Segen!

So tue du nun alles, was Gott dir gesagt hat!
(1. Mose 31,16)

Er hörte aber die Reden der Söhne Labans, die sagten: Jakob hat alles genommen, was unserem Vater gehört; und mit dem, was unserem Vater gehört, hat er sich all diesen Reichtum verschafft! Und Jakob sah, dass Labans Angesicht ihm gegenüber nicht mehr war wie früher. Da sprach der Herr zu Jakob: Kehre zurück in das Land deiner Väter und zu deiner Verwandtschaft, und ich will mit dir sein! Und Jakob ließ Rahel und Lea zu seiner Herde aufs Feld hinausrufen und sprach zu ihnen: Ich sehe, dass das Angesicht eures Vaters mir gegenüber nicht mehr ist wie früher; aber der Gott meines Vaters ist mit mir gewesen. Und ihr wisst, wie ich eurem Vater gedient habe mit meiner ganzen Kraft. Euer Vater aber hat mich betrogen und mir meinen Lohn zehnmal verändert; doch hat es Gott nicht zugelassen, dass er mir schaden durfte. Wenn er sagte: Die Gesprenkelten sollen dein Lohn sein!, so warf die ganze Herde Gesprenkelte; sagte er aber: Die Gestreiften sollen dein Lohn sein!, so warf die ganze Herde Gestreifte. So hat Gott eurem Vater die Herde genommen und sie mir gegeben.

Es geschah nämlich zu der Zeit, wo die Tiere brünstig werden, dass ich meine Augen aufhob und im Traum schaute: Und siehe, die Böcke, die die Herde besprangen, waren gestreift, gesprenkelt und scheckig. Und der Engel Gottes sprach zu mir im Traum: Jakob! Und ich antwortete: Hier bin ich! Er aber sprach: Hebe doch deine Augen auf und sieh: Alle Böcke, welche die Schafe bespringen, sind gestreift, gesprenkelt und scheckig; denn ich habe alles gesehen, was dir Laban antut. Ich bin der Gott von Bethel, wo du den Gedenkstein gesalbt und mir ein Gelübde abgelegt hast. Nun mache dich auf, geh hinaus aus diesem Land und kehre zurück in das Land deiner Geburt! Da antworteten Rahel und Lea und sprachen zu ihm: Haben wir auch noch ein Teil oder Erbe im Haus unseres Vaters? Werden wir nicht von ihm angesehen, als wären wir fremd? Er hat uns ja verkauft und sogar unser Geld ganz verzehrt! Darum gehört auch all der Reichtum, den Gott unserem Vater genommen hat, uns und unseren Kindern. So tue du nun alles, was Gott dir gesagt hat!

1. Mose 31, 1-16

 

Laban und seine Söhne hatten eine negative Einstellung zu Jakob (V. 1-2). Doch der HERR war mit Jakob und gab ihm die Weisung, ins verheißene Land zurückzuziehen (V. 3-5). Obwohl Jakob Laban mit allen seinen Kräften diente, veränderte dieser zehnmal den Lohn (V. 6-7). Gott selber gab Jakob durch den Engel genaue Anweisungen für die Vermehrung der Herde wie auch für die Rückkehr ins verheißene Land (V. 8-13). Rahel und Lea waren bereit, nach Gottes Willen mit Jakob wegzuziehen (V. 14-16). Wenn der HERR uns führt, gehen wir sicher.

Wir danken und beten für alle bibeltreuen Wortverkündiger über Radio, durch Schriften, in Kirchen und Gemeinden, Missionen, Freizeiten, Seminaren und Evangelisationen sowie im «ELIM – Haus des Segens», insbesondere für Josef und Samuel J. Schmid und alle FD-Mitarbeitenden weltweit, dass wir, erfüllt von der Kraft des Heiligen Geistes, trotz Angriffen und Trübsal, dem HERRN weiterhin treu nachfolgen und lebendige Zeugen Jesu Christi sind und dass viele Menschen sich zu ihm bekehren. Jesus ist Sieger und errettet Seelen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.