Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / Januar 2013 / Wenn Gott dich führt, zögere nicht!

Wenn Gott dich führt, zögere nicht!

Haltet mich nicht auf, denn der Herr hat meinen Weg gelingen lassen; lasst mich zu meinem Herrn ziehen!
(1. Mose 24,56)

Da aßen und tranken sie, er samt den Männern, die mit ihm waren, und sie blieben dort über Nacht. Aber am Morgen standen sie auf, und er sprach: Lasst mich zu meinem Herrn ziehen! Aber ihr Bruder und ihre Mutter sprachen: Lass doch das Mädchen [noch] einige Tage lang bei uns bleiben, wenigstens zehn, danach magst du ziehen! Da sprach er zu ihnen: Haltet mich nicht auf, denn der Herr hat meinen Weg gelingen lassen; lasst mich zu meinem Herrn ziehen!

Da sprachen sie: Lasst uns das Mädchen rufen und fragen, was sie dazu sagt! Und sie riefen Rebekka und sprachen zu ihr: Willst du mit diesem Mann ziehen? Sie antwortete: Ja, ich will mit ihm ziehen! So ließen sie Rebekka, ihre Schwester, ziehen mit ihrer Amme, samt dem Knecht Abrahams und seinen Leuten. Und sie segneten Rebekka und sprachen zu ihr: Du bist unsere Schwester, werde zu vieltausendmal Tausenden, und dein Same nehme das Tor seiner Feinde in Besitz! So machten sich Rebekka und ihre Mägde auf, und sie bestiegen die Kamele und folgten dem Mann nach. Und der Knecht nahm Rebekka mit und zog hin.

Und Isaak kam vom »Brunnen des Lebendigen, der [mich] sieht« - denn er wohnte im Negev -, weil Isaak zur Abendzeit auf das Feld gegangen war, um zu beten; und er blickte auf und sah, und siehe, Kamele kamen daher. Und Rebekka blickte auf und sah Isaak. Da ließ sie sich vom Kamel herab und sprach zu dem Knecht: Wer ist jener Mann, der uns auf dem Feld entgegen- kommt? Der Knecht sprach: Das ist mein Herr! Da nahm sie den Schleier und verhüllte sich. Und der Knecht erzählte dem Isaak alles, was er ausgerichtet hatte. Da führte Isaak sie in das Zelt seiner Mutter Sarah und nahm die Rebekka, und sie wurde seine Frau, und er gewann sie lieb. So wurde Isaak getröstet nach dem Tod seiner Mutter.

1. Mose 24, 54-67

 

Rebekkas Bruder und Mutter wollten ihre Abreise verzögern. Wenn der HERR uns den Weg zeigt, lasst uns unbedingt nach Vers 56 handeln. Rebekka zog aus freien Stücken unter dem Segen der Familie ins verheißene Land (V. 57-61). Auch Isaak war ein treuer Beter (V. 62-63) und durfte nach getanem Gebet von den herrlichen Führungen Gottes hören und die von Gott bestimmte Frau erhalten.

Möge der HERR viel Gnade, Liebe und Weisheit für die umfangreiche Seelsorge (schriftlich, E-Mail, mündlich und telefonisch) schenken und die Hilfesuchenden nach seinem Plan berühren, insbesondere Schwergeprüfte, Depressive, Verfolgte, Kranke, Einsame, Leidtragende, Arbeitslose, Menschen mit finanziellen Nöten, in Ehe- und Familienproblemen, Zurückgefallene und okkult Belastete. Unser Herr Jesus Christus greift in seiner Gnade, Allmacht und Liebe ein, wenn die Hilfesuchenden nach dem heutigen Wort Gottes zu handeln bereit sind. Unser Herr Jesus Christus macht frei, heilt und gibt das Neue Leben. Für ihn ist keine Not zu groß.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.