Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / Februar 2013 / Bevor du Gott nahst, reinige dich!

Bevor du Gott nahst, reinige dich!

Mache dich auf, zieh hinauf nach Bethel.
(1. Mose 35,1)

Und Gott sprach zu Jakob: Mache dich auf, zieh hinauf nach Bethel und wohne dort und baue dort einen Altar für den Gott, der dir erschienen ist, als du vor deinem Bruder Esau geflohen bist! Da sprach Jakob zu seinem Haus und zu allen, die bei ihm waren: Tut die fremden Götter von euch weg, die in eurer Mitte sind, und reinigt euch und wechselt eure Kleider! So wollen wir uns aufmachen und nach Bethel hinaufziehen, dass ich dort einen Altar errichte für den Gott, der mir geantwortet hat zur Zeit meiner Not, und der mit mir gewesen ist auf dem Weg, den ich gezogen bin!

Da lieferten sie Jakob alle fremden Götter aus, die in ihren Händen waren, samt den Ringen, die sie an ihren Ohren trugen, und Jakob verbarg sie unter der Terebinthe, die bei Sichem steht. Danach brachen sie auf; und der Schrecken Gottes fiel auf die umliegenden Städte, so dass sie die Söhne Jakobs nicht verfolgten. Als nun Jakob, er und das ganze Volk, das bei ihm war, nach Lus kamen - das ist Bethel -, das im Land Kanaan liegt, da baute er dort einen Altar und nannte den Ort »El-Bethel«, weil sich Gott ihm dort geoffenbart hatte, als er vor seinem Bruder floh.

Da starb Debora, die Amme der Rebekka, und wurde unterhalb von Bethel begraben, unter der Eiche, die man Klageeiche nennt. Und Gott erschien Jakob zum zweitenmal, seitdem er aus Paddan-Aram gekommen war, und segnete ihn. Und Gott sprach zu ihm: Dein Name ist Jakob, aber du sollst nicht mehr Jakob heißen, sondern Israel soll dein Name sein! Und so gab er ihm den Namen Israel. Und Gott sprach zu ihm: Ich bin Gott, der Allmächtige, sei fruchtbar und mehre dich! Ein Volk und eine Menge von Völkern soll von dir kommen, und Könige sollen aus deinen Lenden hervorgehen; das Land aber, das ich Abraham und Isaak gegeben habe, das will ich dir und deinem Samen nach dir geben! Und Gott erhob sich von ihm an dem Ort, wo er mit ihm geredet hatte.

Da richtete Jakob eine Säule auf an dem Ort, wo er mit ihm geredet hatte, einen Gedenkstein, und goss ein Trankopfer darauf aus und schüttete Öl darüber; und Jakob gab dem Ort, wo Gott mit ihm geredet hatte, den Namen Bethel.

1. Mose 35, 1-15

 

Gott beorderte Jakob nach Bethel (V. 1), wo ihn der HERR in seiner Trübsal erhört hatte (V. 3). Sein ganzes Haus sollte aber vorerst alle fremden Götter und beschmutzten Kleider wegtun (V. 2). Gott bewahrt seine Auserwählten (V. 5) und führt sie ans Ziel. In Bethel begegnete ihm der HERR nochmals, segnete ihn, bestätigte ihm seinen neuen Namen Israel (V. 9-10) und wiederholte die göttliche Verheißung an Abraham und Isaak (V. 11- 13). Gibt es in Deinem Leben auch einen Gedenkstein Bethel?

Wir danken dem HERRN für alle Teilnehmenden weltweit an unserem schriftlichen Bibelkurs in verschiedenen Sprachen. Der HERR führt durch das gründliche Bibelstudium in eine tiefe Heiligung und treue Jesusnachfolge. Viele bezeugen, dass sie durch den Bibelkurs geistliche Segnungen empfangen haben, und danken für die göttliche Liebe und Freude, den wahren Frieden und die Ausrüstung zum Zeugendienst. Wir beten um weitere Teilnehmer sowie für die Herausgabe weiterer Bibelkurse und deren Übersetzungsarbeiten.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.