Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / März 2013 / Jesus starb für DICH!

Jesus starb für DICH!

Jesus aber sprach: Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!
(Lukas 23,34)

Und als sie an den Ort kamen, den man Schädelstätte nennt, kreuzigten sie dort ihn und die Übeltäter, den einen zur Rechten, den anderen zur Linken. Jesus aber sprach: Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun! Sie teilten aber sein Gewand und warfen das Los [darüber]. Und das Volk stand da und sah zu. Und es spotteten auch die Obersten mit ihnen und sprachen: Andere hat er gerettet; er rette nun sich selbst, wenn er der Christus ist, der Auserwählte Gottes! Aber auch die Kriegsknechte verspotteten ihn, indem sie herzutraten und ihm Essig brachten und sprachen: Bist du der König der Juden, so rette dich selbst! Es stand aber auch eine Inschrift über ihm geschrieben in griechischer, lateinischer und hebräischer Schrift: »Dieser ist der König der Juden«.

Einer der gehängten Übeltäter aber lästerte ihn und sprach: Bist du der Christus, so rette dich selbst und uns! Der andere aber antwortete, tadelte ihn und sprach: Fürchtest auch du Gott nicht, da du doch in dem gleichen Gericht bist? Und wir gerechterweise, denn wir empfangen, was unsere Taten wert sind; dieser aber hat nichts Unrechtes getan! Und er sprach zu Jesus: Herr, gedenke an mich, wenn du in deiner Königsherrschaft kommst! Und Jesus sprach zu ihm: Wahrlich, ich sage dir: Heute wirst du mit mir im Paradies sein!

Es war aber um die sechste Stunde, und eine Finsternis kam über das ganze Land bis zur neunten Stunde. Und die Sonne wurde verfinstert, und der Vorhang im Tempel riss mitten entzwei. Und Jesus rief mit lauter Stimme und sprach: Vater, in deine Hände befehle ich meinen Geist! Und als er das gesagt hatte, verschied er.

Lukas 23, 33-46

 

Das unschuldige Lamm Gottes wurde zwischen zwei Übeltätern gekreuzigt. Jesus erduldete Spott und Hohn. Herausforderung und Lästerung von Juden und Heiden. Doch er bat um Vergebung für sie wegen ihrer Unwissenheit (V. 34). Der König aller Könige half sich am Kreuz nicht selber, sondern tat den Willen des Vaters im Himmel (vgl. Phil. 2,8). Ein Übeltäter am Kreuz spottete, der andere demütigte sich und bat glaubend Jesus und fand Frieden für seine Seele (V. 39-43). Während sechs Stunden litt unser HERR am Kreuz. Es wurde finster. Von Gott verlassen, hat er am Kreuz die Erlösung für Dich und mich vollbracht. Denke heute in Stille und Dankbarkeit hierüber nach!

Aus Dankbarkeit, dass der Herr Jesus Christus für uns am Kreuz gelitten hat und gestorben ist, lasst uns nicht leidensscheu und egoistisch sein, sondern ihn von ganzem Herzen lieben und ihm mit allen unseren Kräften dienen, indem wir ihn klar vor allen Menschen bezeugen. Wir beten um wahre Herzensbuße und Neugeburten in einer Christenheit, die von Oberflächlichkeit und Materialismus geprägt ist.

Jesus ist Sieger!


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.