Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / März 2013 / Jesus zu sehen erfreut das Herz

Jesus zu sehen erfreut das Herz

Herodes aber freute sich sehr, als er Jesus erblickte.
(Lukas 23,8)

Und die ganze Versammlung stand auf, und sie führten ihn vor Pilatus. Sie fingen aber an, ihn zu verklagen und sprachen: Wir haben gefunden, dass dieser das Volk verführt und es davon abhalten will, dem Kaiser die Steuern zu zahlen. Er behauptet, er sei Christus, der König. Da fragte ihn Pilatus und sprach: Bist du der König der Juden? Er antwortete ihm und sprach: Du sagst es! Da sprach Pilatus zu den obersten Priestern und der Volksmenge: Ich finde keine Schuld an diesem Menschen! Sie aber bestanden darauf und sprachen: Er wiegelt das Volk auf, indem er in ganz Judäa lehrt, angefangen in Galiläa bis hierher! Als Pilatus von Galiläa hörte, fragte er, ob der Mensch ein Galiläer sei. Und als er hörte, dass er aus dem Herrschaftsgebiet des Herodes sei, sandte er ihn zu Herodes, der in diesen Tagen auch selbst in Jerusalem war. Herodes aber freute sich sehr, als er Jesus erblickte; denn er hätte ihn schon längst gern gesehen, weil er viel von ihm gehört hatte, und er hoffte, zu sehen, wie ein Zeichen von ihm vollbracht wurde. Er legte ihm denn auch viele Fragen vor; aber er gab ihm keine Antwort. Die obersten Priester aber und die Schriftgelehrten standen da und verklagten ihn heftig. Und Herodes behandelte ihn verächtlich und verspottete ihn samt seinen Kriegsleuten und schickte ihn, nachdem er ihm ein Prachtgewand hatte anlegen lassen, wieder zu Pilatus. An demselben Tag schlossen Pilatus und Herodes Freundschaft miteinander, denn zuvor waren sie einander feind gewesen.

Lukas 23, 1-12

 

Vor Pilatus klagten sie Jesus, den Unschuldigen, an (V. 1-2). Pilatus fand jedoch keine Schuld an ihm (V. 3-5). Er wollte ihn an Herodes abschieben (V. 6-7). Dieser wollte Jesus nur aus Neugier sehen (V. 8). Nur wer mit aufrichtigem Herzen den Sohn Gottes sucht, bekommt von ihm Antwort. Herodes und die Seinen verspotteten den Heiligen Gottes, der auch sie erretten wollte. Zwei Gegner von Jesus werden Freunde (V. 12).

Wir danken dem HERRN, dass durch unsere Homepage viele Menschen mit dem Evangelium Jesu Christi erreicht werden können, und beten um den weiteren Ausbau. Wie das Internet bei falschem Gebrauch schädlich und gefährlich ist, besonders für Jugendliche, so ist gerade auch das Internet ein Segen für jene, die unsere biblischen Botschaften hören und lesen. Lasst uns alle Möglichkeiten (auch Inseratenmission, Leserbriefe usw.) ausschöpfen, damit alle Menschen den Namen Jesu Christi kennen lernen und vor die klare Entscheidung gestellt werden. Wir danken dem HERRN für jede Seele, die sich auf diese Dienste bekehrt hat, und beten um weitere Entscheidungen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.