Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / April 2013 / Erzählt von der Größe Gottes!

Erzählt von der Größe Gottes!

Und er ging und verkündigte in der ganzen Stadt, was Jesus ihm Großes getan hatte.
(Lukas 8,39)

Und sie fuhren in das Gebiet der Gadarener, das Galiläa gegenüberliegt. Und als er ans Land gestiegen war, kam ihm ein Besessener aus der Stadt entgegen, der seit langer Zeit Dämonen hatte und keine Kleider mehr trug und sich auch in keinem Haus aufhielt, sondern in den Gräbern. Als er aber Jesus sah, schrie er, warf sich vor ihm nieder und sprach mit lauter Stimme: Was habe ich mit dir zu tun, Jesus, du Sohn Gottes, des Höchsten? Ich bitte dich, quäle mich nicht! Denn Jesus hatte dem unreinen Geist geboten, von dem Menschen auszufahren; denn der hatte ihn schon lange Zeit in seiner Gewalt, und man hatte ihn mit Ketten gebunden und mit Fußfesseln verwahrt, aber er zerriss die Fesseln und wurde von dem Dämon in die Einöde getrieben. Jesus aber fragte ihn und sprach: Wie heißt du? Er sprach: Legion! Denn viele Dämonen waren in ihn gefahren. Und er bat ihn, er möge ihnen nicht befehlen, in den Abgrund zu fahren. Es war aber dort eine große Schweineherde an dem Berg zur Weide, und sie baten ihn, dass er ihnen erlaube, in jene zu fahren. Und er erlaubte es ihnen. Da fuhren die Dämonen von dem Menschen aus und fuhren in die Schweine, und die Herde stürzte sich den Abhang hinunter in den See und ertrank. Als aber die Hirten sahen, was geschehen war, flohen sie und gingen hin und verkündeten es in der Stadt und auf dem Land.

Da gingen sie hinaus, um zu sehen, was geschehen war, und kamen zu Jesus und fanden den Menschen, von dem die Dämonen ausgefahren waren, bekleidet und vernünftig zu den Füßen Jesu sitzen, und sie fürchteten sich. Die aber, welche es gesehen hatten, erzählten ihnen auch, wie der Besessene gerettet worden war. Da bat ihn die ganze Volksmenge aus der umliegenden Gegend der Gadarener, von ihnen wegzugehen; denn es hatte sie eine große Furcht ergriffen. Er aber stieg in das Schiff und kehrte zurück. Der Mann aber, von dem die Dämonen ausgefahren waren, bat ihn, dass er bei ihm bleiben dürfe. Aber Jesus entließ ihn und sprach: Kehre zurück in dein Haus und erzähle, was Gott dir Großes getan hat! Und er ging und verkündigte in der ganzen Stadt, was Jesus ihm Großes getan hatte.

Lukas 8, 26-39

 

Böse Geister versklaven auch heute Menschen, aber zittern vor dem Sohn Gottes (V. 26-28; vgl. Jak. 2,19). Der Gadarener (auch Gerasener) wurde von den bösen Geistern getrieben, die später eine ganze Herde Säue in die Tiefe des Sees stürzte (V. 29-34). Jesus ist Sieger über alle Finsternismächte!

Befreite Menschen sitzen zu den Füssen Jesu und zeugen von den großen Dingen, die Gott getan hat (V. 35.38-39). Unbußfertige und materialistisch Eingestellte wünschen Jesus nicht in ihrer Nähe (V. 37).

Wie überall anderswo in der Welt, so haben die treuen Gläubigen und Freunde auch in den skandinavischen Ländern (Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland) und in den baltischen Ländern (Litauen, Lettland, Estland) harten Widerstand von materialistisch gesinnten Leuten, wie sie in unserem Bibeltext erwähnt sind. Darum lasst uns für die treuen Zeugen Jesu in diesen Ländern beten, damit auch viele Gläubige erweckt werden und Ungläubige den Weg zum Herrn Jesus Christus finden.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.