Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / April 2013 / Folge Jesus - trotz Traditionen!

Folge Jesus - trotz Traditionen!

Ich bin nicht gekommen, Gerechte zu berufen, sondern Sünder zur Buße.
(Lukas 5,32)

Danach ging er hinaus und sah einen Zöllner namens Levi an der Zollstätte sitzen und sprach zu ihm: Folge mir nach! Und er verließ alles, stand auf und folgte ihm nach. Und Levi bereitete ihm ein großes Mahl in seinem Haus; und es saß eine große Schar von Zöllnern und anderen, die es mit ihnen hielten, bei Tisch. Und die Schriftgelehrten unter ihnen und die Pharisäer murrten gegen seine Jünger und sprachen: Warum esst und trinkt ihr mit Zöllnern und Sündern? Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Nicht die Gesunden brauchen den Arzt, sondern die Kranken. Ich bin nicht gekommen, Gerechte zu berufen, sondern Sünder zur Buße.

Sie aber sprachen zu ihm: Warum fasten die Jünger des Johannes so oft und verrichten Gebete, ebenso auch die der Pharisäer; die deinigen aber essen und trinken? Und er sprach zu ihnen: Könnt ihr die Hochzeitsgäste etwa fasten lassen, solange der Bräutigam bei ihnen ist? Es werden aber Tage kommen, da der Bräutigam von ihnen genommen sein wird; dann werden sie fasten, in jenen Tagen.

Er sagte aber auch ein Gleichnis zu ihnen: Niemand setzt einen Lappen von einem neuen Kleid auf ein altes Kleid; denn sonst zerreißt er auch das neue, und der Lappen vom neuen passt nicht zu dem alten. Und niemand füllt neuen Wein in alte Schläuche; denn sonst wird der neue Wein die Schläuche zerreißen, und er wird verschüttet, und die Schläuche verderben; sondern neuer Wein soll in neue Schläuche gefüllt werden, so bleiben beide miteinander erhalten. Und niemand, der alten trinkt, will sogleich neuen; denn er spricht: Der alte ist besser!

Lukas 5, 27-39

 

Levi hört den Ruf Jesu: «Folge mir nach!» Dieser Ruf ergeht auch heute an Millionen von Menschen. «Und er verließ alles, stand auf und folgte ihm nach» (V. 27-28). Ein Mensch folgt entweder vorbehaltlos dem Herrn Jesus nach oder murrt gegen ihn wie die Pharisäer (V. 29-30). Unser Herr Jesus Christus ist gekommen, um Sünder zu erretten (V. 31-32). Der Sohn Gottes lehnt das Fasten nicht ab, aber alles zur richtigen Zeit und im richtigen Geist. Nicht alte Überlieferungen oder Traditions-Christentum, sondern eine echte Jesus-Nachfolge liegt im Willen Gottes (V. 33-39).

Unsere Radiosendungen sind wegen ihres bibeltreuen und geistlichen Inhaltes ein reicher Segen für Gläubige und Ungläubige. Tausende Hörer werden täglich über konventionelle Radiosender, über Satellit, Telefon, Internet sowie CDs und MP3s erreicht. Der HERR öffnet neue Türen und Möglichkeiten. Betet bitte für das gesamte Mitarbeiter-Team um göttliche Leitung und Weisheit für die damit verbundenen zusätzlichen Aufgaben und die technischen, organisatorischen und finanziellen Herausforderungen. Wir bitten den HERRN um das mächtige Wirken des Heiligen Geistes, um göttliche Vollmacht im Redigieren und Herstellen der biblischen Botschaften und um weitere klare Bekehrungen und Hingaben an den Herrn Jesus Christus, der spricht: «Ich bin gekommen, die Sünder zur Buße zu rufen.»


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.