Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / April 2013 / Gehorsam - Heilung

Gehorsam - Heilung

Der aber tat es, und seine Hand wurde wiederhergestellt.
(Lukas 6,10)

Es geschah aber, dass er am zweiten Sabbat nach dem ersten durch die Kornfelder ging; und seine Jünger streiften Ähren ab, zerrieben sie mit den Händen und aßen sie. Da sagten etliche von den Pharisäern zu ihnen: Warum tut ihr, was am Sabbat nicht zu tun erlaubt ist? Und Jesus antwortete ihnen und sprach: Habt ihr nicht einmal gelesen, was David tat, als er und seine Gefährten hungrig waren? Wie er in das Haus Gottes hineinging und die Schaubrote nahm und aß und auch seinen Gefährten davon gab, welche doch niemand essen darf als nur die Priester? Und er sprach zu ihnen: Der Sohn des Menschen ist Herr auch über den Sabbat.

Es geschah aber auch an einem anderen Sabbat, dass er in eine Synagoge ging und lehrte; und dort war ein Mensch, dessen rechte Hand verdorrt war. Aber die Schriftgelehrten und Pharisäer lauerten ihm auf, ob er am Sabbat heilen würde, um einen Grund zur Anklage gegen ihn zu finden. Er aber kannte ihre Gedanken und sprach zu dem Menschen, der die verdorrte Hand hatte: Steh auf und stelle dich in die Mitte! Da stand er auf und stellte sich dorthin.

Da sprach nun Jesus zu ihnen: Ich will euch etwas fragen: Darf man am Sabbat Gutes tun oder Böses tun, das Leben retten oder verderben? Und indem er sie alle ringsumher ansah, sprach er zu dem Menschen: Strecke deine Hand aus! Der aber tat es, und seine Hand wurde wiederhergestellt [und war] gesund wie die andere. Sie aber wurden mit Unverstand erfüllt und besprachen sich miteinander, was sie Jesus antun könnten.

Lukas 6, 1-11

 

Unser Herr Jesus Christus verurteilt alle menschliche Gesetzlichkeit. Bei ihm kommen als Erstes der Gehorsam gegenüber dem himmlischen Vater und die Liebe zum Nächsten (V. 1-5). Darum tat er auch am Sabbat Gutes. Die Feinde Gottes suchen Ursache zur Anklage (V. 7). Dem HERRN bleibt aber nichts verborgen (V. 8). Jesus erhält das Leben und belohnt Glaubensgehorsam (V. 9-10). Wie kann doch der nur religiöse Mensch gegen den Herrn aller Herren sein?

Auch in der Schweiz gibt es Bedrängnis, ja sogar Verfolgung von Christen, aber auch das siegreiche Eingreifen unseres Herrn Jesus Christus. Möge er vielen Gläubigen Gnade zum klaren Bekenntnis, zum damit verbundenen Leidensweg und zur Hingabe an ihn schenken. Wir danken dem HERRN für alle Gläubigen und treuen Freunde in der Schweiz, die mittragen im Gebet, Geben, Mitarbeiten und Traktatverteilen, und beten für die weitere Verbreitung des Wortes Gottes im deutschsprachigen Raum (Schweiz, Deutschland, Österreich, Elsass, Südtirol usw.), damit noch viele Menschen in Europa Buße tun, von neuem geboren werden und treu unserem Herrn Jesus Christus nachfolgen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.